Letzte Aktualisierung: 08. Juni 2021

Urteil

EuGH – Sozialversicherung bei grenzüberschreitender Arbeitnehmerüberlassung

Leiharbeitsunternehmen sind nur dann in einem Mitgliedstaat „gewöhnlich tätig“, wenn ihre Tätigkeit zu einem nennenswerten Teil aus der Überlassung von Leiharbeitnehmern für entleihende Unternehmen besteht, die im Hoheitsgebiet dieses Mitgliedstaats niedergelassen und dort tätig sind.

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie auf Login links am unteren Browser-Rand und melden Sie sich an.
Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie auf das Personen-Symbol oben und melden Sie sich an.

Drucken
Kontakt
Kontakt

Katharina Hörmann

Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Auslandsentsendung

+49 (0)89-551 78-233
Katharina Hörmann
Nach oben