Letzte Aktualisierung: 31. März 2017

Information

Initiative "Chancen-Euro" eröffnet Bildungschancen

Ein leistungsfähiges Bildungssystem ist Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Landes. Denn gut ausgebildete Fachkräfte sind der Motor unserer Wirtschaft. Doch etliche Talente bleiben unentdeckt. Aus diesem Grund haben die deutschen Arbeitgeber in Kooperation mit der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) die Initiative Chancen-Euro ins Leben gerufen.

Mit dem Projekt übernehmen Unternehmen in Kooperation mit den Arbeitgeberverbänden und der sdw gesellschaftliche Verantwortung und tragen auch zur Entwicklung der zukünftigen Fach- und Führungskräfte bei. Die Idee dahinter: Mit einem Euro pro Mitarbeiter pro Jahr ermöglichen Unternehmen vielen jungen Talenten eine gezielte Förderung durch die sdw und eröffnen so Bildungschancen.

Breites Förderprogramm

Seit über 20 Jahren beweist die sdw, wie man Talente in Schule, Ausbildung und Studium für das Berufsleben fit machen kann. Die sdw fördert Grundschulkinder in sozialen Brennpunkten, junge Menschen auf dem Weg in die Berufsausbildung, Bildungsaufsteiger, Lehrertalente, junge Gründer, MINT-Talente und leistungsstarke Studierende mit Gemeinsinn und Unternehmergeist.

Der Chancen-Euro hilft dabei, noch mehr jungen Menschen eine gute Berufsorientierung zu ermöglichen und sie dazu befähigen, das Beste aus sich herauszuholen. Mit der Initiative weitet die Stiftung ihre Fördermaßnahmen aus und trägt sie in die Fläche. So erzielt ein kleiner Beitrag gemeinschaftlich eine große Wirkung.

Gegründet wurde die Stiftung der Deutschen Wirtschaft auf Initiative der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) unter dem damaligen Arbeitgeberpräsidenten und Unternehmer Klaus Murmann. Vorstandsvorsitzender ist der Unternehmer und Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer.


Drucken
Kontakt
Ansprechpartner

Dr. Lutz Korndörfer

Hochschule, Projekte

+49 (0)89-55178-222
Lutz Korndörfer
nach oben