Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2017

Projekt

power25+(me)

Das Projekt power25+(me) ist Teil des bayme vbm Aktionsprogramms Fachkräftesicherung. power25+(me) wird von bayme vbm sowie der Bundesagentur für Arbeit finanziert und vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. umgesetzt.

Ziel des Projekts ist, junge Erwachsene im Alter von 25 bis 35 Jahren, die arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, in eine assistierte Umschulung bei einem bayme vbm Mitgliedsbetrieb zu vermitteln. Während der Projektlaufzeit werden Sie als teilnehmendes Unternehmen durchgehend unterstützt und profitieren doppelt: Sie gewinnen qualifizierte Fachkräfte für Ihren Betrieb und zeigen gleichzeitig gesellschaftliches Engagement.

Services für teilnehmende bayme vbm Mitglieder

Durch eine Teilnahme an power25+(me) profitieren Sie in vielfacher Hinsicht:

  • Die Eignung der jungen Erwachsenen für eine M+E Umschulung (praktische und theoretische Kenntnisse) wird vorab getestet, z. B. mit dem bayme vbm Berufseignungstest.
  • Die Projektmitarbeiter vor Ort vermitteln Ihnen schnell und passgenau geeignete junge Erwachsene für eine M+E Umschulung.
  • Als teilnehmender Betrieb werden Sie während der gesamten Umschulung von den
    Projektmitarbeitern unterstützt, z. B. durch individuelles Coaching für Ausbilder oder Netzwerkveranstaltungen zum überbetrieblichen Austausch.
  • Die jungen Erwachsenen werden während der gesamten Umschulung von den Projektmitarbeitern fachlich und sozialpädagogisch begleitet, zum Beispiel durch Förderunterricht und Unterstützung bei der Regelung der Kinderbetreuung.

Die Projektphasen im Überblick

Aktueller Projektstand

Die ersten beiden Projektphasen sind bereits abgeschlossen. Mit Unterstützung von power25+(me) konnten 42 Umschulungsverträge abgeschlossen werden - davon elf mit bayme vbm Mitgliedsbetrieben. Darüber hinaus konnten weitere zwölf junge Erwachsene in eine klassische duale Ausbildung vermittelt werden.

Insgesamt haben bereits 23 junge Erwachsene ihre Abschlussprüfungen erfolgreich absolviert. Der weitere Projektverlauf zielt darauf ab, die verbleibenden Teilnehmer auf die anstehenden Abschlussprüfungen vorzubereiten bzw. die Absolventen in einer Anschlussbeschäftigung zu stabilisieren. Die Projektlaufzeit endet am 30. Juni 2018.

Modellstandorte und regionale Ansprechpartner

Während der gesamten Projektlaufzeit steht den teilnehmenden Unternehmen und jungen Erwachsenen ein regionaler Ansprechpartner an den drei bayerischen Standorten Augsburg, München und Nürnberg zur Verfügung.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Alina Surcel

Aus- und Weiterbildung

+49 (0)89-551 78 91-420
Alina Surcel
Hotline Aus- und Weiterbildung

089-551 78-420

Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
nach oben