Letzte Aktualisierung: 12. November 2021

Information

Neue Berufsorientierungsplattform BerufeNavi ist online

Auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB) eine neue Meta-Plattform zur Berufsorientierung aufgebaut: das BerufeNavi. Seit Anfang November finden Schüler*innen unter www.berufenavi.de gebündelt alle Informationen sowie Angebote rund um die Studien- und Berufsorientierung, die es in Deutschland gibt.

Neue Plattform für ersten Überblick

Die Plattform BerufeNavi bietet eine erste Orientierung für Jugendliche in drei unterschiedlichen Stadien der Berufswahl:

  • Jugendliche ohne Berufsvorstellung
  • Jugendliche, die eine Ausbildung oder ein Studium beginnen möchten, und
  • Jugendliche mit konkretem Wunschberuf.

Diese drei Kategorien sind jeweils hinterlegt mit ersten Informationen und Verlinkungen zu passenden Angeboten wie z. B. Talent-Tests, Praktikumsbörsen, Beratungsangeboten oder auch Ausbildungsplatz-Börsen. Außerdem gibt es eine detailierte Übersicht zu allen aktuellen Ausbildungsberufen. Hier wird das Berufsbild genau beschrieben und durch unterschiedliches Zusatzmaterial ergänzt, wie etwa Erfahrungsberichte oder Imagefilme. Zusätzlich gibt es auf der Seite auch Informationen für Eltern oder FAQs zu Themen wie Ausbildung und Corona.

Bundesweit, aber auch regional

Als Meta-Plattform bündelt das BerufeNavi die bestehenden staatlichen, institutionellen und privaten Orientierungsangebote deutschlandweit. Gerade die Bundesagentur für Arbeit ist mit ihren vielfältigen Angeboten zur Berufsorientierungsprozess häufig verlinkt – mit der bundesweiten Kampagne AusbildungKlarmachen!, aber ebenso der Kontakt zu den regionalen Arbeitsagenturen.

Mit der Postleitzahlsuche können Jugendliche zudem regionale Angebote filtern. Für Bayern finden sie bspw. Praktikumsbörsen, Ansprechpartner vor Ort oder welche Berufe in ihrer Region angeboten werden oder erhalten mit der bayerischen Berufsorientierungsplattform BOBY weiterführende Informationen. Auch die Mitgliedsverbände der vbw, wie bayme vbm oder die DEHOGA Bayern sind mit ihren Angeboten zur Berufsorientierung vertreten.


Drucken
Kontakt
Kontakt

Sophie Sontag-Lohmayer

Fachkräftesicherung, FKS+ Projekte

+49 (0)89-5517891-438
Sophie Sontag-Lohmayer
Nach oben