Letzte Aktualisierung: 27. September 2019

Information

Wirtschaftspaten für studentische Gründerteams gesucht

Beim Planspiel 5-Euro-Business gründen Studierende mit einem symbolischen Startkapital von fünf Euro für die Dauer eines Semesters ein Unternehmen. Vor der realen Marktaktivität eignen sich die Teilnehmer in Crashkursen zu den Themen Projektmanagement, Marketing und Schutzrechte notwendiges theoretisches Rüstzeug an. Beim abschließenden Wettbewerb präsentieren sie dann ihr Unternehmen einer Jury sowie interessierter Öffentlichkeit.

Auch professionelle Business Coaches und die Gründerzentren an den Hochschulen unterstützen die jungen Gründer*innen bei der Ideenentwicklung und Erarbeitung des Geschäftsmodells. Eine wichtige Funktion nehmen hierbei die sogenannten Wirtschaftspaten ein. Bei den Wirtschaftspaten handelt es sich um Unternehmensvertreter*innen, die die jungen Gründer*innen mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung bei den ersten Schritten am Markt unterstützen. Nicht nur die Gründerteams, auch die Wirtschaftspaten selbst können von dem Innovationsgeist der Studierenden inspiriert werden.

Wirtschaftspate werden und Kontakt zu jungen Gründern bekommen

Für das anstehende Wintersemester 2019 / 2020 werden für die Projektstandorte des 5-Euro-Business an der TH Ingolstadt und KU Eichstätt, der Universität Regensburg und der OTH Regensburg sowie der FAU Erlangen-Nürnberg und TH Nürnberg noch Unternehmensvertreter als Wirtschaftspaten gesucht.

Als Wirtschaftspate begleiten Sie ein studentisches Gründerteam für die Dauer von knapp acht Wochen. Gemeinsam loten Sie Unterstützungsmöglichkeiten aus und ermöglichen unter anderem wertvolle Kontakte aus ihrem Netzwerk. Wie intensiv die Zusammenarbeit ist, liegt an Ihnen. Sie bringen sich nach ihren zeitlichen Möglichkeiten ein.

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an die Projektleiterin Julia Rost. Sie erreichen Frau Rost per Mail unter julia.rost@bbw.de oder telefonisch unter 089 44108-161.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Sophie Sontag-Lohmayer

Hochschule, Projekte

+49 (0)89-551 78-91
Sophie Sontag-Lohmayer
nach oben