Letzte Aktualisierung: 06. Mai 2022

Information

Girls'Day 2022: MINT-Talentförderung für Mädchen

Anlässlich des Girls'Day 2022 am 28. April betont Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm, den hohen Stellenwert der gezielten MINT-Talentförderung von Mädchen und jungen Frauen: „Zur Stärkung unseres Wirtschaftsstandorts müssen wir die Frauen dabei unterstützen, ihre Technikbegeisterung schon in jungen Jahren zu entdecken, indem wir sie auf die vielfältigen Karrierechancen in der bayerischen M+E Industrie aufmerksam machen. Für unsere Betriebe im Freistaat ist jeden Tag Girls‘ Day.“

Die Mädchenförderung der Verbände

Girls’Day Akademien

Die Girls’Day Akademien werden als regionale Kooperationsmodelle zwischen einer Schule, Unternehmen und einer weiterführenden Schule oder Hochschule durchgeführt. Die Teilnehmerinnen lernen naturwissenschaftliche und technische Inhalte anhand praktischer Arbeiten bei den verschiedenen Bildungspartnern kennen.

Mädchen für Technik-Camps

Die "Mädchen für Technik"-Camps richten sich an zwölf- bis vierzehnjährige Schülerinnen aus ganz Bayern. Die Teilnehmerinnen bekommen die Möglichkeit, fünf Tage lang in einem Unternehmen den spielerischen Umgang mit Technik zu erleben und Einblicke in verschiedene technische Berufe zu erhalten.

Forscherinnen-Camps

Zielgruppe der "Forscherinnen-Camps" sind Mädchen ab 15 Jahren. Eine Woche lang arbeiten sie im Team an der Lösung einer technisch-naturwissenschaftlichen Fragestellung und bekommen so einen umfassenden Einblick in verschiedene Berufsbilder, wie zum Beispiel in das einer Ingenieurin.


Drucken
Kontakt
Kontakt

Sarah Schmoll

Integration von Geflüchteten, MINT-Talentförderung, Projekte

Nach oben