Letzte Aktualisierung: 26. November 2020

Projekt

Frauen in Führungspositionen

Die Nachfrage nach gut qualifizierten Mitarbeiter*innen mit Führungspotenzial wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Eine effiziente Maßnahme ist es, die bereits in den Unternehmen vorhandenen Potenziale besser zu nutzen. Zu diesen Potenzialen gehören unter anderem auch Frauen, die in Zukunft vermehrt Führungspositionen wahrnehmen können und müssen. Denn trotz vieler positiver Bemühungen der Unternehmen ist die Zahl der Frauen in Führungspositionen nur leicht gestiegen.

Frauen in Führungspositionen - ein überbetrieblicher, unternehmensorientierter Ansatz

Die Arbeitgeberverbände haben bereits 2010 in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft das Projekt Frauen in Führungspositionen – ein überbetrieblicher, unternehmensorientierter Ansatz entwickelt.

Die Ziele des Projekts sind:

  • Erprobung von Instrumenten zur Förderung von Frauen, Führungspositionen zu übernehmen
  • Karriereförderung von Frauen, um die Anzahl an potenziellen Führungskräften in den Unternehmen zu erhöhen
  • Spezifische Unterstützung der Unternehmen bei der Sicherung des Führungskräftebedarfs

Konzept

Das Projekt richtet sich an weibliche Fachkräfte aus Mitgliedsunternehmen mit dem Entwicklungspotenzial­, Führungsaufgaben zu übernehmen. Die teilnehmenden Frauen durchlaufen über zwei Jahre hinweg Workshops. Das Projekt verfolgt einen unternehmensorientierten Ansatz und bezieht die Geschäftsführung und die direkten Führungskräfte der involvierten Frauen mit ein. Jeder Teilnehmerin wird ein Mentor beziehungsweise ­eine Mentorin aus ihrem Unternehmen zur Seite gestellt, die bei der Weiterentwicklung unterstützen. Außerdem wird eine virtuelle Austausch- und Informationsplattform den Teilnehmerinnen zur Verfügung gestellt.

Die sechste Staffel

Die positiven Rückmeldungen aus den teilnehmenden Betrieben und die große Nachfrage haben uns dazu veranlasst, eine sechste Staffel aufzulegen, die im Frühjahr 2020 gestartet ist.



Drucken
Kontakt
Kontakt

Tina Widmann

Fachkräftesicherung, FKS+ Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Tina Widmann
Hotline Aus- und Weiterbildung

089-551 78-420

Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
Nach oben