Letzte Aktualisierung: 06. September 2019

Information

Intelligente Sprachassistenten, Cyberkicker und digitale Sinne

In innovativen Tools und neuen Prozessen stecken enorme Potenziale für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Gleichzeitig verbessern sie den Arbeitsalltag der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erheblich.

Die Bandbreite reicht dabei von Software-Lösungen zur Analyse von Daten oder zur Digitalisierung von Prozessen bis hin zum Einsatz von intelligenten Sprachassistenten, die Terminvereinbarungen übernehmen können. Aber auch die Digitalisierung der Sinne soll den Menschen langfristig unterstützen, beispielsweise beim Erkennen verdorbener Lebensmittel oder der Diagnose bestimmter Krankheiten.

Sehen Sie in acht Videoportraits, an welchen spannenden Themen und Projekten die Aussteller des diesjährigen Zukunftsratskongresses arbeiten und informieren Sie sich über die beim Kongress gezeigten Exponate:

  • Die DatenBerg GmbH analysiert in der Produktion anfallende Daten aus Maschinen, Qualitätsprüfungen und Umweltsensoren mit Hilfe künstlicher Intelligenz und kann so schwer zu steuernde Produktionsprozesse vorhersagen.
  • Die COMPLAVIS® GmbH entwickelt und betreibt ein Konvertierungs-Center , das ein technisches „Dolmetschen“ von Daten ermöglicht. Aufträge von Kunden können so in Echtzeit ohne Eintippen direkt in die entsprechende Systeme einlaufen.
  • Die Software ShakeSpeare der 42 Digital Business Solutions GmbH
    ist ein kombiniertes Dokumentenmanagementsystem mit einem Workflow-Konfigurator, das es Unternehmen ermöglicht all ihre Dokumente digital abzulegen und papierlos zu arbeiten.
  • Die VITAS GmbH hat einen intelligenten Sprachassistenten entwickelt, mit dem sich Gespräche wie mit einem echten Menschen anfühlen. Der Assistent kann zum Beispiel für telefonische Terminvereinbarungen eingesetzt werden.
  • Im Campus der Sinne (Fraunhofer IIS, Fraunhofer IVV) wird daran geforscht, die menschlichen Sinne wie Sehen, Hören und Tasten, aber vor allem auch die »chemischen« Sinne Riechen und Schmecken digital zu erfassen und maschinell verfügbar zu machen.
  • Die STAEDTLER Mars GmbH & Co. KG hat mit dem Noris digital einen elektromagnetischen Eingabestift für Tablets entwickelt, der analoges Zeichnen und Schreiben optimal mit digitaler Technik verbindet.
  • Die Catus Consultants GmbH unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation mit fundierten Analysen und Kommunikationskonzepten.
  • Der Cyberkicker der Fraunhofer Academy vermittelt auf spielerische Weise Grundbegriffe und Grundprinzipien der IT-Sicherheit.

In den folgenden Wochen werden auf www.vbw-zukunftsrat.de weitere Videoclips sukzessive ergänzt. Die vbw Studie TechCheck 2019. Erfolgsfaktor Mensch. sowie die Handlungsempfehlungen des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft können ebenfalls unter www.vbw-zukunftsrat.de oder über die Box unten bestellt bzw. heruntergeladen werden.

Bilder (8 Bilder)


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Christina Hans

Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft

+49 (0)89-55 178-249
Christina Hans
Weitere
Kontakte

Christine Völzow

Leiterin Abteilung Wirtschaftspolitik
Digitalisierung

+49 (0)89-551 78-249
Christine Völzow
schließen
nach oben