Letzte Aktualisierung: 13. März 2020

Information

Steuerliche Forschungsförderung – Bescheinigung der Förderfähigkeit

Das Antragsverfahren zur steuerlichen Forschungsförderung steht nach wie vor nicht fest. Allerdings klärt sich das Bild allmählich.

Zur Feststellung der Förderfähigkeit notwendige Angaben

Mittlerweile wurde eine Verordnung veröffentlicht, die das Verfahren regelt, nach der die Förderfähigkeit von F+E-Maßnahmen festgestellt wird. Die Verordnung enthält auch wichtige Hinweise zu den Informationen, die in diesem Zusammenhang gefordert werden. Den Link zur Verordnung finden Sie rechts in der Linkbox.

Antrag auf Feststellung der Förderfähigkeit wohl erst gegen Jahresende möglich

Die Stelle, die die Förderfähigkeit eines Projektes feststellt, soll um die Jahresmitte herum bestimmt werden. Die Verfahrensdetails werden dann von dieser Stelle festgelegt und für die vorgesehene papierlose Eingabe elektronisch umgesetzt. Damit ist davon auszugehen. Damit ist davon auszugehen, dass Anträge erst gegen Jahresende gestellt werden können. Da die Forschungszulage für jedes Wirtschaftsjahr nachträglich beantragt wird, steht das einer Förderung von Projektaufwand im Jahr 2020 nicht im Weg. Voraussetzung ist allerdings, dass das Projekt erst 2020 anläuft.

Schon jetzt wichtige Schritte

Trotzdem müssen im Hinblick auf spätere Anträge einige Punkte schon jetzt beachtet werden. Insbesondere geht es um die Projektdefinition und die Dokumentation des Personalaufwandes. Weiterführende Informationen dazu und einen Überblick zur steuerlichen Forschungsförderung finden Sie in unserem Beitrag Steuerliche Forschungsförderung – Handlungsbedarf in Unternehmen .

FAQ zur Bescheinigung der Förderfähigkeit

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt im Netz Antworten zu häufig gestellten Fragen zur Bescheinigung der Förderfähigkeit zur Verfügung. Den Link auf dieses Informationsangebote finden Sie ebenfalls rechts.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Benedikt Rüchardt

Steuern, Finanzen, Landesentwicklung, Wirtschaft und Kommunalwirtschaft

+49 (0)89-551 78-249
Benedikt Rüchardt
nach oben