Letzte Aktualisierung: 15. März 2018

Information

Modernisierte M+E Berufe zum 01.08.2018

Zum 01.08.2018 treten 11 modernisierte M+E Ausbildungsberufe in Kraft. Im Rahmen unserer Workshop-Reihe im Juni 2018 möchten wir Sie über die Änderungen und neuen Möglichkeiten in der Ausbildung informieren.

Veränderungen durch die digitale Transformation

Die digitale Transformation führt zu weitreichenden Veränderungen in der Arbeitswelt und damit auch zu neuen Anforderungen an die Qualifikation der Beschäftigten. Die im Jahr 2016 von den bayerischen Metall- und Elektroarbeitgebern bayme vbm veröffentlichte Studie "Industrie 4.0 - Auswirkungen auf Aus- und Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie" hat deutlich gezeigt, dass sich die Veränderungen durch die Digitalisierung auch in der Berufsausbildung niederschlagen müssen.

Die notwendigen Anpassungen der Berufsbilder in der Metall- und Elektroindustrie wurden innerhalb eines Jahres im Rahmen eines sogenannten "agilen Verfahrens" durch die Sozialpartner und die rechtlich zuständigen Institutionen erarbeitet. Im Mai 2018 wird das Erlassverfahren durch die zuständigen Bundesministerien inklusive der rechtsförmlichen Prüfung durch das BMJV mit anschließender Veröffentlichung der Rechtsordnung im BGBI sowie der Bekanntmachung der Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrpläne im Bundesanzeiger erfolgen. Zum 01.08.2018 treten 11 modernisierte Ausbildungsberufe mit sieben neuen Zusatzqualifikationen in Kraft.

Workshop-Reihe zu modernisierten M+E Berufen

Im Rahmen einer Workshop-Reihe im Juni 2018 möchten wir Sie über die zum 01.08.2018 in Kraft tretenden Änderungen und damit neuen Möglichkeiten in der Ausbildung informieren. Nähere Informationen zum Workshop finden Sie unter www.baymevbm.de/WRMMEB .


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Isabell Grella

Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Isabell Grella
nach oben