Letzte Aktualisierung: 24. August 2011

Pressemitteilung

bayme vbm legen Publikationen zum Arbeitsrecht in Russland und Österreich vor / Brossardt: „Service für international tätige M+E-Mitgliedsbetriebe“

24.08.2011 - München

(München, 24.08.2011). Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm unterstützen ihre Mitgliedsunternehmen bei ihren internationalen Aktivitäten. Im Rahmen ihrer Schriftenreihe „International“ haben die Verbände jetzt zwei neue Publikationen vorgelegt – eine zum Arbeitsrecht in Russland und eine zum Arbeitsrecht in Österreich.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer von bayme vbm: „Die bayerischen Metall- und Elektrobetriebe sind weltweit aktiv. Wir unterstützen sie dabei. Mit den Publikationen zum Arbeitsrecht in Russland und Österreich geben wir den Firmen einen Überblick über Arbeitsrechtsvorschriften und -verfahren in diesen wichtigen Ländern.“

Das Arbeitsrecht in Russland ist umfassend in einem Arbeitsgesetzbuch (Trudovoj kodeks) geregelt. Brossardt: „Ausländische Investoren beklagen bisweilen die Unberechenbarkeit des russischen Rechtssystems. In der Tat gestaltet sich die Umsetzung der Vorgaben in der Praxis schwierig. Umso wichtiger ist es, die gesetzlichen Regelungen besonders gut zu kennen.“

In Österreich lauern Fallstricke, weil aus dem deutschen Arbeitsrecht vermeintlich bekannte Rechtsbegriffe dort für andere Sachverhalte verwendet werden. So kennzeichnet das Wort „Entlassung“ in Österreich die vorzeitige Beendigung eines Arbeitsverhältnisses aus wichtigem Grund, während der Begriff im Deutschen einer ordentlichen Kündigung gleichkommt.

In der Schriftenreihe „International“ veröffentlichen bayme vbm regelmäßig Broschüren zum Arbeits- und Sozialversicherungsrecht in verschiedenen Ländern. Insgesamt bieten bayme vbm ihren Mitgliedsbetrieben damit Informationen zu mehr als 20 Ländern an.

Kontakt: Simone Michel, Tel. 089-551 78-335


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Simone Engler

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Simone Engler
nach oben