Letzte Aktualisierung: 20. September 2016

Pressemitteilung

Auffallend anders: AusbildungsOffensive-Bayern präsentiert sich in neuem Look / Brossardt: „Aktuell, zeitgemäß und zielgruppenspezifisch auf allen Kanälen“

20.09.2016 - München

Die Imagekampagne AusbildungsOffensive-Bayern der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm präsentiert sich in neuem Look. „Mit der AusbildungsOffensive-Bayern helfen wir Schülerinnen und Schülern in Bayern bei der Berufsorientierung und beim Start ihrer beruflichen Zukunft in der Metall- und Elektro-Industrie. Um dabei weiterhin aktuell, zeitgemäß und zielgruppenspezifisch aufzutreten, präsentiert sich die AusbildungsOffensive-Bayern künftig mit einem komplett überarbeiteten Erscheinungsbild und vielen neuen Details. Der Relaunch, unter anderem der Social-Media-Auftritte, betont unsere zukunftsgerichtete Sichtweise“, erklärte bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

„Besonders stolz sind wir darauf, dass wir den Relaunch durchwegs auf allen Kanälen zeitgleich zu Beginn des neuen Schuljahrs starten. Wir hoffen, dass die aufgefrischte Kampagne vor allem bei den Jugendlichen gut ankommt und wir sie mit unseren Infos und Angeboten noch besser erreichen. Dann können wir ihnen wichtige Impulse für ihre berufliche Zukunft geben und so auch die Zukunft der bayerischen M+E Industrie sichern – mit motivierten Nachwuchskräften“, so Brossardt weiter.

Das bisherige Angebotsportfolio der AusbildungsOffensive-Bayern wird ab sofort durch einen digitalen AusbildungsGuide ergänzt. Dabei handelt es sich um den interaktiven Servicebereich mit intelligent verknüpften Online-Tools und weiteren personalisierten Informationen für den User. Durch die Vernetzung der einzelnen Elemente, wie beispielsweise des Berufsorientierungstests berufs-check(me) mit der Ausbildungsplatzbörse, wird jeder User nach seinen individuellen Voraussetzungen und Eingaben weitergeführt oder zu anderen Tools und Angeboten der AusbildungsOffensive-Bayern geleitet.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
nach oben