Letzte Aktualisierung: 10. April 2013

Pressemitteilung

Bayerische Metall- und Elektroindustrie: Höchster Beschäftigungsstand seit fast 20 Jahren

09.11.2012 - München

Die bayerische Metall- und Elektroindustrie hat den höchsten Beschäftigungsstand seit fast 20 Jahren erreicht. Derzeit sind 766.000 Menschen in der Branche beschäftigt und damit ebenso viele wie zuletzt im Sommer 1993. Dies gaben die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm am Freitag in München bekannt.

bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Das ist ein riesiger Erfolg. Bayern und seine Metall- und Elektro-Unternehmen haben sich dem Trend zur Deindustrialisierung, der in den vergangenen 20 Jahren fast alle Industrieländer erfasst hat, machtvoll entgegengestemmt. Nach dem starken Rückgang der M+E-Beschäftigten in den 90er Jahren – der Tiefpunkt war 1996 mit 665.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erreicht – hätte niemand dieses Beschäftigungswunder für möglich gehalten.“

Ausschlaggebend für diese gute Entwicklung ist laut Brossardt das Zusammenspiel von mehreren Aspekten: „Die bayerische Metall- und Elektroindustrie hat ihre Hausaufgaben gemacht. Die Tarifpartner haben insbesondere in den vergangenen zehn Jahren durch eine Kombination aus maßvollen und flexibleren Tarifabschlüssen zur hohen internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Branche beigetragen. Die Betriebe haben schmerzhafte Strukturreformen durchgeführt und sind dadurch noch produktiver geworden. Zudem setzen sie stark auf den Export. Die bayerische M+E-Industrie erwirtschaftet zwei Drittel des Umsatzes im Ausland. Es ist also gerade die hohe Exportquote, die die heimische Beschäftigung stützt.“

Brossardt weiter: „Wir dürfen uns gerade jetzt, wo sich die Konjunktur wieder abkühlt, nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Wir müssen weiter konsequent auf verkraftbare Personalkosten achten und dafür sorgen, dass die Betriebe flexibel auf Nachfrageschwankungen reagieren können.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Raimo Kröll

Redenschreiber HGF und Präsident

+49 (0)89-55178 91-560
Raimo Kröll
nach oben