Letzte Aktualisierung: 03. Dezember 2020

Pressemitteilung

Online-Kongress Talent Management – Strategien für die Aus- und Weiterbildung / Brossardt: „Beschäftigte fördern und interne Potenziale heben“

03.12.2020 - München

Die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm betonten auf ihrem Aus- und Weiterbildungskongress „Talent Management – Strategien für die Aus- und Weiterbildung“ die hohe Bedeutung von betrieblicher Talentförderung für die Fachkräftesicherung und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärte: „Der rasant voranschreitende Strukturwandel ist nicht allein mit der Rekrutierung externer Spezialisten zu bewältigen. Die Unternehmen sind gefordert, die Talente ihrer Beschäftigten zu wecken und interne Potenziale zu heben.“ In der Metall- und Elektroindustrie werden besonders dringend Mitarbeiter*innen in den MINT Bereichen gesucht, also zum Beispiel Big-Data-Analyst*innen, Robotik-Spezialist*innen, Fachkräfte für alternative Antriebssysteme oder Security-Expert*innen.

„Hier gilt es, im Sinne von effektivem Talent Management, auf jeder Ebene im Unternehmen zusätzliche Potenziale zu identifizieren – vom begabten Auszubildenden bis hin zu erfahrenen Führungskräften, die bereit sind, ein Leben lang zu lernen“, sagte Brossardt. Mit diesem Ziel vor Augen haben die bayerischen Arbeitgeberverbände bereits im Oktober 2018 die Initiative Fachkräftesicherung FKS+ ins Leben gerufen. Aufgabe der Initiative ist es, die Unternehmen nicht nur bei der Fachkräftegewinnung zu unterstützen, sondern sie außerdem über Qualifizierungsoptionen auf dem Laufenden zu halten. Kernstück der Initiative ist die Taskforce FKS+, eine Serviceeinheit von zehn Ansprechpartnern, die die Unternehmen bayernweit kostenlos und branchenübergreifend berät und unterstützt.

Seit Beginn der Pandemie hat sich die Taskforce FKS+ online breit aufgestellt und bietet Webinare, Online-Workshops und digitalen Erfahrungsaustausch zu Themen wie Qualifizierung bei Kurzarbeit, digitales Azubi-Recruiting oder das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“. „Corona hat die digitale Transformation stark beschleunigt und den Mangel an entsprechend ausgebildeten Fachkräften weiter verschärft. Gebot der Stunde ist es, Talente zu entdecken, zu fördern und sie in den bayerischen Betrieben zu halten“, so Brossardt.


Drucken
Kontakt
Kontakt

Evi Moder

Presse- / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Evi Moder
Nach oben