Letzte Aktualisierung: 10. April 2013

Pressemitteilung

Oberpfälzische M+E-Industrie setzt auf Flexibilität als Wettbewerbsfaktor

08.11.2012 - Regensburg

Eine hohe Flexibilität ist für die oberpfälzische Metall- und Elektroindustrie eine wichtige Erfolgskomponente. „Mit der Nutzung von Flexibilisierungsinstrumenten haben die M+E-Unternehmen in der Oberpfalz es immer wieder geschafft, Krisen zu meistern und ihre internationale Weltmarktstellung auszubauen“, erläuterte Thomas Ebenhöch, Vorsitzender des Vorstands der Region Regensburg der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm sowie Standort- und Werkleiter der Continental Automotive GmbH Regensburg.

Ebenhöch weiter: „In Zeiten volatiler Finanzmärkte und immer kürzerer Konjunkturzyklen müssen Unternehmen schneller denn je auf neue wirtschaftliche Rahmenbedingungen reagieren. Maßhalten und Flexibilität sind in den kommenden Monaten zentrale Stellhebel, um den Herausforderungen des aktuellen Konjunkturabschwungs zu begegnen.“

In Regensburg sprachen Thomas Ebenhöch und Helmut Keck, Geschäftsführer der Ambros Schmelzer "amp; Sohn GmbH "amp; Co. KG Waldershof darüber, welche Rolle das Thema „Flexibilität“ in ihren Unternehmen spielt. „Die Geschwindigkeit, mit der sich Märkte verändern, steigt stetig an. Die Überlebensfähigkeit der Unternehmen hängt davon ab, ob sie sich diesen Veränderungen anpassen können“, so Keck. Ähnlich sieht dies Ebenhöch: „Unser Weg wird zunehmend steiniger: Auf den Absatzmärkten herrscht Unsicherheit und das weltweite Wirtschaftswachstum verlangsamt sich. Das Marktumfeld ist schwierig und volatil. Unter diesen Bedingungen müssen Unternehmen schnell und flexibel reagieren können. Continental Regensburg ist gut aufgestellt und verfügt über ein Portfolio an Maßnahmen, die Anpassungen in einem bestimmten Rahmen möglich machen. Neben diesen internen Faktoren sind es gerade aber auch die externen Rahmenbedingungen, die die notwendige Flexibilität sicherstellen.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Simone Engler

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Simone Engler
nach oben