Letzte Aktualisierung: 12. September 2019

Pressemitteilung

Pressemitteilung zum M+E Benchmark / Hohe Arbeitnehmerzufriedenheit

12.09.2019 - München

Einer aktuellen Unternehmensumfrage in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie zufolge arbeitet fast jeder zweite Beschäftigte seit mehr als zehn Jahren bei seinem Arbeitgeber. „Jeder fünfte ist sogar länger als 20 Jahre in derselben Firma. Das zeugt von der großen Zufriedenheit der Beschäftigten. Unsere Unternehmen wirtschaften solide und tun ihr Bestes, um im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten die individuellenBedürfnisse der Beschäftigten zu berücksichtigen. Das wird honoriert“, kommentiert bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Die Fluktuationsquote liegt in der bayerischen M+E Industrie bei 8,1 Prozent. Quoten von unter zehn Prozent gelten als niedrig.

Die Umfrage zeigt auch, dass rund 95 Prozent der Beschäftigten in der bayerischen M+E Industrie in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis stehen. Die bayerische M+E Industrie beschäftigte im Jahresmittel 2018 865.000 Mitarbeiter. Bezogen auf die Stammbelegschaften arbeiteten zusätzlich rund fünfeinhalbProzent als Zeitarbeitnehmer für die Industrie.

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Der Anteil von Frauen und Älteren an der Gesamtbelegschaft ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Lag der Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft im Jahr 2009 noch bei knapp 20 Prozent, stieg dieser auf fast 26 Prozent im Jahr 2018. Parallel dazu ist der Anteil älterer Beschäftigter über 60 Jahre im gleichen Zeitraum von 3,4 Prozent auf 6,0 Prozent gestiegen. „Das zeigt, dass die bayerische Metall- und Elektro-Industrie die Fachkräftesicherung entschlossen in Angriff nimmt. Der engagierte Einsatz der Unternehmen, mehr Frauen für technische Berufe zu begeistern, trägt genauso Früchte wie der Mentalitätswandel bei der Beschäftigung älterer Mitarbeiter. Wir nehmen den demografischen Wandel ernst, so liegt das Durchschnittsalter aktuell bereits bei 41,7 Jahren“, erklärt Brossardt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Tobias Rademacher

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Tobias Rademacher
nach oben