Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2019

Pressemitteilung

Projekt „Chance Teilqualifizierung“ eröffnet neue Berufschancen / Brossardt: „Erfolgreiche Maßnahme zur Fachkräftesicherung“

12.12.2019 - Schwabach

Im Rahmen eines Projektbesuchs bei der Apollo-OptikGmbH & Co. KG in Schwabach zog Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm, positive Bilanz zur Umsetzung des Projektes „Chance Teilqualifizierung“: „Die von uns initiierte Teilqualifizierung ist ein Erfolgsmodell zur Fachkräftesicherung und eine richtungsweisende Maßnahme in der beruflichen Bildung. Unternehmen bekommen damit ein exzellentes Weiterbildungsinstrument an die Hand, um Mitarbeiter bedarfsgerecht zu qualifizieren.“ Die bayerischen Arbeitgeberverbände bieten in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. bereits seit 2007 Teilqualifizierungen an, um an- und ungelernte Beschäftigte und Arbeitsuchende für den Arbeitsmarkt fit zu machen oder ihr Einsatzfeld entsprechend zu erweitern.

Bei der Teilqualifikation werden anerkannte Ausbildungsberufe in mehrere Module gegliedert. Jedes Modul ist in sich geschlossen und wird mit einer Prüfung und einem Zertifikat abgeschlossen. Dazu Brossardt: „Über eine Teilqualifizierung sichern An- und Ungelernte sowie branchenfremde Beschäftigte ihre Tätigkeit ab. Arbeitsuchende erhöhen ihre Chancen auf Integration in den ersten Arbeitsmarkt und Unternehmen erhalten dringend benötigtes Personal. Zudem können Mitarbeiter bereits während der Weiterbildung neue Aufgaben übernehmen, die bislang höher qualifizierte Kollegen mit erledigen mussten, die sich nun ihrerseits ihren originären Aufgaben zuwenden oder sich ebenfalls weiterqualifizieren können. So ergibt sich eine Win-Win-Situationfür alle.“

Bei Apollo hat eine Teilnehmerin alle Teilqualifizierungs-Module absolviert und ist nun als Facharbeiterin im Unternehmen beschäftigt. Geschäftsführer Dr. Jörg Ehmer freut sich über den Erfolg: „Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiterin, die als erste Teilnehmerin eine vollständige Teilqualifizierungskette erfolgreich durchlaufen hat. Chancen zu ermöglichen und diese Chancen zu nutzen ist extrem wichtig – beides hat hier wunderbar funktioniert. Dieses modulare Qualifizierungsprogramm ist ein guter Schritt, um dem Fachkräftemangel etwas entgegenzusetzen. Wir hoffen auf viele Nachahmer – denn die Initiative hat es wirklich verdient!“

Auch Brossardt zieht eine positive Bilanz: „Bayernweit wurden seit 2007 schon über 15.400 Personen weiterqualifiziert. Rund 1.400 Teilnehmer haben die Externenprüfung abgelegt, um den Facharbeiterbrief zu erwerben. Die Zahlen machen deutlich, dass die Unternehmen sich in hohem Maße für die Sicherung ihres Fachkräftebedarfs engagieren. Die Teilqualifizierung ist ein Modell mit Zukunft. “


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Nina Schilling

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Nina Schilling
nach oben