Letzte Aktualisierung: 09. November 2017

Pressemitteilung

Studieninfotag an der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg soll Schüler von der Attraktivität eines technischen Studienganges überzeugen

09.11.2017 - Würzburg

Im Rahmen eines Infotags an der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg konnten sich knapp 100 Schülerinnen und Schüler von der Attraktivität eines technischen Studienganges überzeugen. Unter dem Motto „Faszination Technik“ wurden den jungen Menschen umfangreiche Informationen zu den Themen Aus- und Weiterbildung, Berufschancen und Entwicklungsmöglichkeiten in der Technik-Branche an die Hand gegeben.

„Zur Fachkräftesicherung ist die bayerische Metall- und Elektroindustrie in den kommenden Jahren zunehmend auf gut ausgebildete Absolventen in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und technische Studiengänge) angewiesen“, betonte Michael Bischof, Geschäftsführer der Geschäftsstelle Unterfranken der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber-
verbände bayme vbm. Während des Technik-Tages informierten vier Firmen aus der Region über die Berufsmöglichkeiten in den Bereichen Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Wirtschafts-
ingenieurwesen und Kunststoff- und Elastomertechnik. Die Veranstaltung wurde von bayme vbm zusammen mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und der Arbeitsagentur Würzburg organisiert.

Die Absolventenzahlen in den technischen Studiengängen sind im Vergleich zum Bedarf der Firmen seit Jahren zu niedrig. Tatsächlich hat sich die Nachfrage nach Facharbeitern und Hochschulabsolventen im Bezirk der Arbeitsagentur Würzburg innerhalb der letzten Jahre signifikant erhöht. „Das Interesse an technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildungen beziehungsweise Studiengängen ist zwar gewachsen, reicht aber noch nicht aus, um die Nachfrage der Wirtschaft nach qualifizierten Fach- und Führungskräften zu decken“, erläuterte Stefan Beil, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Würzburg. Professor Dr. Jürgen Hartmann, Vizepräsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, hofft, dass der Informationstag den Jugendlichen – vor allem auch den Mädchen – „Lust auf die Aufnahme eines Ingenieurstudiums machen“ wird.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
nach oben