Letzte Aktualisierung: 04. November 2021

Pressemitteilung

bayme vbm wecken mit Feriencamps Technikbegeisterung bei Jugendlichen / Brossardt: „Mit frühzeitiger Berufsorientierung Grundstein für Fachkräftesicherung legen“

04.11.2021 - München

Nach dem Motto „Herbstferien sind Technikferien!“ unterstützen die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm in diesem Jahr wieder die Camps der Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“. 77 Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern bekommen während der gesamten Herbstferienwoche die Chance, naturwissenschaftlichen Fragestellungen nachzugehen und eigene technische Fähigkeiten auszutesten. Neben Action und Spaß ermöglichen die Camps den Teilnehmenden individuelle und praxisnahe Berufsorientierung. „Die Camps leisten einen wichtigen Beitrag, um schon bei jungen Menschen Begeisterung für Technik zu wecken. Mit frühzeitiger Berufsorientierung legen wir den Grundstein für die Fachkräftesicherung in unseren bayerischen Betrieben“, so bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

In den Herbstferien finden sieben verschiedene Camps statt, bei denen Schüler*innen ab 12 Jahren das richtige Angebot für sich finden. Die Teilnehmenden verbringen eine Woche mit Forschen, Experimentieren und Tüfteln in einem bayerischen Unternehmen und werden durch erfahrene Referenten begleitet. Sie lernen so die technischen Ausbildungs- und Ingenieursberufe kennen. Dabei testen und vertiefen sie ihre Stärken auch mit Hilfe von Ausbildern und Auszubildenden. Brossardt: „Im Rahmen der Camps bekommen die Schüler*innen Einblicke in die Unternehmen und erhalten so eine Vorstellung für die beruflichen Perspektiven in der bayerischen M+E Industrie.“ Brossardt erklärt weiter: „Da Frauen in den MINT Berufen immer noch unterrepräsentiert sind, sollen speziell Mädchen im Rahmen der Camps gefördert werden. Daher wurden eigens für Schülerinnen das ‚Mädchen für Technik-Camp‘ und das ‚Forscherinnen-Camp‘ ins Leben gerufen.“

Die Umsetzung der Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“ übernimmt das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. Die Zusammenarbeit besteht schon seit über 20 Jahren und umfasst mittlerweile 16 Teilprojekte. „Die Angebote werden fortwährend durch das bbw weiterentwickelt und verbessert“, erklärt Brossardt. So wurde 2019 das „Technik trifft Umwelt Camp“ in das Programm aufgenommen. Es befasst sich zum Beispiel mit nachwachsenden Rohstoffen, erneuerbaren Energien oder nachhaltigem Wirtschaften und zeigt, wie Technik und Nachhaltigkeit zusammenpassen.


Drucken
Kontakt
Kontakt

Thomas Hansbauer

Presse- / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-55178-376
Thomas Hansbauer
Nach oben