Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2018

Pressemitteilung

vbm und IG Metall einigen sich auf IT-Dienstleistungstarifvertrag

22.05.2018 - München

Die Fachgruppe IT-Dienstleistungen des vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. und die IG Metall haben sich auf einen „Tarifvertrag IT-Dienstleistungen“ verständigt.

Ausschlaggebend für die Vereinbarung ist die immer wichtigere Rolle der IT-Dienstleistungen in der gesamten Metall- und Elektroindustrie. IT-Dienstleister stellen die interne Kommunikation im Unternehmen und die Kommunikation nach außen sicher, kümmern sich um Hard- und Softwareprobleme und sind Ansprechpartner in allen technischen Kommunikationsbelangen.

vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärt: „Die Unternehmen der IT-Dienstleistungsbranche erhalten mit dem IT-Dienstleistungsvertrag wettbewerbsfähige Bedingungen, die auch einem internatio-
nalen Vergleich standhalten. Vorteile zeigen sich insbesondere bei dem Volumen der Arbeitszeit: So gibt es zum Beispiel keine Quotierung von 40-Stunden-Verträgen. Auch die Entgeltstruktur in Form von Entgelt-
bändern wurde an die spezifischen Anforderungen von IT-Beschäftigten angepasst. Insgesamt ist es den Tarifpartnern gelungen, einen modernen IT-Tarifvertrag zu vereinbaren. Das zeigt: Flächentarifverträge können auch in Zukunft ein geeigneter Weg für verbindliche und kollektive Arbeitsbedingungen sein.“


Drucken
Kontakt
Ansprechpartner

Tobias Kochta

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Tobias Kochta
nach oben