Letzte Aktualisierung: 01. Juni 2017

Information

Kampagne des bayerischen Gesundheitsministeriums zur psychischen Gesundheit

Psychische Krankheiten sollen kein Tabu sein. Dafür wirbt Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) mit einer neuen Kampagne „Bitte stör mich! Aktiv gegen Depressionen“. Zum Internationalen Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2016 hat sie eine Aktion zum offeneren Umgang mit der Volkskrankheit Depression gestartet.

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm unterstützen ihre Mitgliedsunternehmen mit einem umfangreichen Programm zur Psychischen Gesundheit. Wir bieten Ihnen Workshops und ein Inhouse-Training zu psychischen Belastungen für Führungskräfte an. In den Trainings wird der Umgang mit den eigenen Ressourcen gestärkt und Hinweise zum Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitern gegeben.

Zur Prävention und Unterstützung in psychisch belastenden Situationen bieten die Verbände eine kostenlose und anonyme Telefonberatung an. Die Hotline wird von zwei ArbeitspsychologInnen mit psychotherapeutischer Zusatzausbildung betreut.

Ein weiterer Bestandteil des Projekts Psychische Gesundheit ist die Langzeitstudie durch das Max-Planck-Institut für Psychiatrie. Mit der Studie wurde der Einfluss von Arbeitsbedingungen auf die psychische Gesundheit untersucht. Das Ergebnis der Studie finden Sie hier .

Informationen rund um das Thema erhalten Sie auf gesund-me.de/unser-service

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Andreas Kreutzer

Leiter Arbeitssicherheit

+49 (0)89-55 17891-516
Andreas Kreutzer

Wir sind für Sie da!

Kostenfreie und anonyme Telefonberatung zur Vorbeugung und Unterstützung in psychisch belastenden Situationen.

Montag bis Donnerstag 08:00 bis 18:00 Uhr, Freitag 08:00 bis 17:00 Uhr
(Feiertage ausgenommen)


Oder schreiben Sie eine E-Mail an:

nach oben