Letzte Aktualisierung: 23. Februar 2017

Information

Zwischenbilanz aus dem bayerischen DemografieBenchmark

Der demografische Wandel wird immer stärker spürbar und rückt die alternsgerechte Gestaltung des Arbeitslebens und der Arbeitsplätze in den Fokus. Wie gut die Unternehmen auf die Herausforderungen des demografischen Wandels vorbereitet sind, zeigen die Ergebnisse aus dem bayerischen DemografieBenchmark.

Der Benchmark basiert auf den Ergebnissen des bayme vbm DemografieChecks. Dieser wurde speziell für M+E Unternehmen konzipiert und bietet Betrieben die Möglichkeit, ihren Status zur Demografie-Festigkeit mit geringem Aufwand zu ermitteln. Dabei werden sechs Bereiche bewertet:

  • Personalrekrutierung, zum Beispiel Rekrutierungsspektrum, Ausbildungsquote
  • Arbeitsgestaltung Produktion, zum Beispiel kurzzyklische Schichtmodelle, Ergonomie
  • Arbeitsgestaltung Office, zum Beispiel Nutzung des Erfahrungswissens älterer Mitarbeiter
  • Unternehmenskultur / Führung, zum Beispiel Führungsaufgabe Demografie, fähigkeitsgerechter Mitarbeitereinsatz
  • Gesundheitsmanagement, zum Beispiel Präventionsmaßnahmen, Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Qualifizierung / Kompetenz, zum Beispiel Qualifizierungsbedarfsplanung, altersspezifische Qualifizierung

Die seit 2012 in den Benchmark eingeflossenen Daten zeigen, dass die Unternehmen vor allem bei der Arbeitsgestaltung in der Produktion und im Büro sowie bei einer demografiegerechten Unternehmenskultur noch Potenzial aufweisen. Die Demografie-Festigkeit bewegt sich hier zwischen 40 und 50 Prozent. Die Ansatzpunkte für die Arbeitsgestaltung sind vielfältig und reichen von ergonomischer Schicht- und Pausengestaltung über ergonomische Arbeitsplatzgestaltung bis hin zum Einsatz von altershomogenen Teams in der Fertigung. Gute Ergebnisse im Arbeitsbereich Office werden beispielsweise mit individuell anpassbaren Arbeitsplätzen, flexiblen Arbeitszeitmodellen und dem Einsatz von altersheterogenen Teams erzielt. In der Unternehmenskultur ist vor allem die Wertschätzung von Mitarbeitern aller Altersklassen sowie der fähigkeitsgerechte Mitarbeitereinsatz gefragt.

Einen Schnitt von ca. 60 Prozent bei der Demografie-Festigkeit erreichen die Unternehmen in den Themenfeldern Gesundheitsmanagement, Personalrekrutierung und Qualifizierungs- und Kompetenzmanagement. Dies deutet darauf hin, dass diese Themen vermehrt auf der Agenda der Unternehmen stehen. Unternehmen, die in die Gesundheit und Qualifikation ihrer Mitarbeiter investieren, steigern damit auch ihre Attraktivität als Arbeitgeber im Wettbewerb um begehrte Fachkräfte.

Mit dem DemografieCheck können Sie Ihr Unternehmen auf Demografie-Festigkeit testen und mit dem Benchmark vergleichen. Die aktuelle und zukünftige Personalstruktur Ihres Unternehmens ermitteln Sie mit der bayme vbm Altersstrukturanalyse .

Wenn Sie Fragen haben, freuen wir uns über Ihre E-Mail oder Ihren Anruf bei unserer ServiceHotline.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Nicola Ehricke

Geschäftsführerin Tarif / Kollektive Arbeitsbedingungen / Arbeitswissenschaft

+49 (0)89-55178-127
Nicola Ehricke
Hotline Arbeitswissenschaft

089-551 78-400

Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
nach oben