Letzte Aktualisierung: 29. August 2019

Information

Wirtschaftsnetzwerk Afrika unterstützt europäische Unternehmen

Afrika ist ein Wachstumskontinent und bietet bayerischen Unternehmen viele Chancen, stellt sie jedoch auch vor viele Herausforderungen. Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika, eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, zielt darauf ab, Akteure und Programme der deutschen Außenwirtschaftsförderung, auf Afrika fokussierte Verbände, Vereine und Einrichtungen mit deutschen Unternehmen mit Interesse an Afrika zu vernetzen. Es bietet ein Unterstützungs- und Beratungsangebot für Unternehmen, die in Afrika aktiv werden wollen.

Unterstützung für Unternehmen

Die Initiative will Unternehmen durch vielfältige Angebote noch stärker beim Schritt nach Afrika unterstützen. Sie umfasst unter anderem Erstberatungen zu Maßnahmen der Außenwirtschaftsförderung und der Entwicklungsarbeit, vertiefte Beratungen zu Finanzierung oder Business Case-Berechnung sowie Kontaktvermittlung in Deutschland und im Zielland. Zudem stellt das Wirtschaftsnetzwerk Unternehmen einen sogenannten Afrikapartner zur Seite, einen Betreuer, der in der Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks angesiedelt wird. Im Herbst 2019 wird dieses Büro seinen Betrieb aufnehmen.

Start mit drei Pilotprojekten

Der Fokus der Initiative liegt auf den zwölf Ländern der Initiative "Compact-with-Africa": Ägypten, Äthiopien, Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Ghana, Guinea, Marokko, Ruanda, Senegal, Togo und Tunesien. Im Sommer 2019 startet die Initiative mit drei Pilotprojekten. In Äthiopien wird die Wertschöpfungskette im Textil-, Bekleidungs- und Ledersektor fokussiert. In Ghana konzentriert sich die Initiative auf die Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik. In Marokko steht die Gesundheitswirtschaft im Fokus.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Janina Steinle

Außenwirtschaft

+49 (0)89-551 78 91-482
nach oben