Letzte Aktualisierung: 28. März 2017

Projekt

Otto-Meyer-Stiftung

Die Otto-Meyer-Stiftung fördert die berufliche Aus- und Weiterbildung. Sie gewährt begabten Nachwuchskräften aus den Reihen der vbm Mitgliedsunternehmen Voll- und Teilstipendien oder einmalige Zuschüsse zur Ausbildung an Hochschulen und Universitäten. Die ausgebildeten Nachwuchskräfte stehen später den Unternehmen als hochqualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung.

Konzept

Kandidaten für ein Stipendium können von den Mitgliedsfirmen des vbm vorgeschlagen werden. Voraussetzung für ein Stipendium ist, dass die Berufsausbildung bei einer Mitgliedsfirma des vbm abgeschlossen wurde und die Kandidaten Unterstützungsbedarf nachweisen können. Außerdem sollen die nachgewiesenen Leistungen in Schule und Ausbildung einen erfolgreichen Studienabschluss erwarten lassen. Kandidaten, die eine Hochschule oder Universität besuchen, müssen ein einschlägiges Studium aufgenommen haben. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, einmalige Zuschüsse zur Ausbildung an Hochschulen und Universitäten zu erhalten.

Quabi-Preis

Neben Stipendien vergibt die Otto-Meyer-Stiftung jährlich in Kooperation mit dem Bayerischen Kultusministerium den mit 1.500 Euro dotierten vbm Preis für den besten Qualifizierten beruflichen Bildungsabschluss (sogenannten "Quabi") in einem Metall- und einem Elektroberuf.

Ideelle Förderung

Verbunden mit der Otto-Meyer-Stiftung ist auch eine ideelle Förderung. Der vbm unterstützt beispielsweise bei der Vermittlung von Praktika und veranstaltet einmal im Jahr für ehemalige und aktuelle Stipendiaten ein Kamingespräch mit einem hochrangigen Gesprächspartner aus der Wirtschaft.

Information
i
Information
Otto-Meyer-Stiftung

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Tina Wehrle

Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Tina Wehrle
nach oben