Letzte Aktualisierung: 11. Oktober 2019

Information

10-jährige Jubiläumsveranstaltung come with(me)

Unter dem Motto „Interessieren – Informieren – Ausprobieren“ begleiten Auszubildende bayerischer M+E Unternehmen im Projekt come with(me) der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm Schüler*innen ab der 5. Klasse durch alle Phasen der Berufsorientierung.

Jetzt feiert das Projekt sein zehnjähriges Jubiläum. Im Rahmen eines Festakts bei der Audi AG in Ingolstadt wurden nun Mitgliedsunternehmen und deren Kooperationsschulen für Ihre langjährige Projektbeteiligung geehrt. Bei einer interaktiven Projektrückschau sprach bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt mit Unternehmensvertretern, Lehrern, Auszubildenden und Schülern über ihre Erfahrungen. Brossardt bilanzierte: „Mit dem Projekt ist es gelungen, den Schüler*innen Berufsinformationen aus erster Hand zu vermitteln und damit für eine Ausbildung in der M+E Industrie zu werben. Die beteiligten Unternehmen leisten so einen bedeutenden Beitrag für die Phase der Berufsorientierung. Immer noch brechen zu viele Jugendliche in Bayern ihre Lehre endgültig ab, weil Vorstellung und Wirklichkeit des ausgewählten Ausbildungsberufs oft voneinander abweichen. Durch das Projekt erfahren die Schüler schnell und unkompliziert, ob ein Beruf in der M+E Industrie tatsächlich zu ihnen passt.“

Dieter Omert, Leiter Berufsausbildung und Fachliche Kompetenzentwicklung der AUDI AG, betonte: „Wir gewähren immer gern Blicke hinter die Audi-Kulissen und geben jungen Menschen damit Orientierung bei der Berufswahl.“ Der Automobilhersteller engagiert sich bereits von Anfang an in dem Projekt. Der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, Herbert Püls, sagte: „Die Initiative come with(me) bietet jungen Menschen eine hervorragende Möglichkeit, sich in der Welt der technischen Berufe zu orientieren. Sie können Kontakte knüpfen und so wertvolle Einblicke in die gegenwärtigen Strukturen und Entwicklungstendenzen der Arbeitswelt gewinnen.“ Er dankte den bayerischen Metall- und Elektroarbeitgebern sowie den Lehrkräften für ihren herausragenden Beitrag zur Berufsorientierung an den bayerischen Schulen.

come with(me) fördert die langfristige Zusammenarbeit zwischen Mittel- und Realschulen mit Unternehmen der M+E Industrie. bayme vbm haben das Projekt ins Leben gerufen. Sie wollen damit zur Sicherung des gewerblich-technischen Fachkräftenachwuchses beitragen. Im Regierungsbezirk Oberbayern gibt es derzeit 33 come with(me)-Kooperationen, an denen sich 18 M+E Unternehmen sowie 31 Schulen beteiligen.

Bilder (4 Bilder)


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Yvonne Siegel

Aus- und Weiterbildung

+49 (0)89-551 78 91-420
Yvonne Siegel
Hotline Aus- und Weiterbildung

089-551 78-420

Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
nach oben