Letzte Aktualisierung: 26. November 2020

Projekt

M+E InfoTruck

Der M+E InfoTruck fährt durch Bayern und informiert Schüler*innen der siebten bis zehnten Klasse an Mittel- und Realschulen über Ausbildungsberufe in der Metall- und Elektroindustrie. Auf Anfrage kommt der InfoTruck kostenlos zu Schulen, Berufsinformationsveranstaltungen oder zu Mitgliedsunternehmen an Tagen der offenen Tür.

Der M+E InfoTruck

Auf der etwa 80 m² großen Präsentationsfläche des zweigeschossigen Trucks setzen Multimedia-Anwendungen und anschauliche Experimentierstationen Maßstäbe für moderne Berufsinformation. Es werden wichtige Inhalte zu den M+E Berufen erklärt und das Ausbildungsangebot sowie freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region gezeigt.

Modernisierung der M+E InfoTrucks

Die Corona-bedingte Pause wurde zur Modernisierung der ersten Fahrzeuge genutzt. Seit Schuljahresbeginn werden die Schüler*innen im überarbeiteten M+E InfoTruck von einem Cobot, einem kollaborativ arbeitenden Roboter, begrüßt und bauen mit diesem gemeinsam ein Zahnradgetriebe zusammen. Auch die multimedialen Inhalte an Bord der M+E InfoTrucks wurden erweitert. Touchmonitore bieten nun ergänzende Informationen rund um das jeweilige Themengebiet der Station. Außerdem profitieren die Jugendlichen von der App „ME-Berufe“.

Live-Schaltung zu Unternehmen

Unternehmen können nun auch via „Live-Schaltung“ zu den Schulklassen in den Truck geholt werden. Unternehmensvertreter*innen, Ausbilder*innen oder Auszubildende können so auch aus ihrem Alltag berichten und den Jugendlichen Informationen aus erster Hand geben.

Nutzen

  • Nachwuchsgewinnung für M+E Berufe in Bayern
  • Positives Image für das Unternehmen als attraktiver Ausbildungsbetrieb
  • Buchen Sie den M+E InfoTruck kostenlos für Ihr Unternehmen oder Ihre Partnerschule

Angepasstes Konzept während der Corona-Pandemie

Um der besonderen Situation gerecht zu werden, bieten wir ein an die Situation angepasstes Konzept an. Es wird ein Hygienekonzept angewendet, das sich an den Hygieneplänen der Kultusminister der Länder sowie den SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales orientiert. Darüber hinaus wurde der Ablaufplan und das didaktische Konzept der M+E InfoTrucks an die neuen Rahmenbedingungen und Bedürfnisse der Schulen in Zeiten der Corona-Pandemie angepasst.


Drucken
Kontakt
Kontakt

Tina Widmann

Fachkräftesicherung, FKS+ Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Tina Widmann
Nach oben