Kontakt in Ihrer Geschäftsstelle

Sobald Sie sich eingeloggt haben, finden Kontaktformular Sie hier die passende Kontaktperson in Funktion Ihrer Geschäftsstelle vor Ort.

Autor*in des Beitrags

Sarah Schmoll

Integration von Geflüchteten, MINT-Talentförderung, Projekte

+49 (0)89-551 78-218 E-Mail senden

Bildungsoffensive | Information | 20.05.2022

Projektbesuch bei der Girls‘Day Akademie Meitingen

Die Teilnehmerinnen der Girls‘Day Akademie Meitingen haben in diesem Schuljahr die Möglichkeit, praktische Erfahrungen bei der Airbus Helicopters Deutschland GmbH zu sammeln. Am 17. Mai 2022 begleiteten die Projektpartner der Girls‘Day Akademie die diesjährigen Teilnehmerinnen zu ihrem Praxistag im Unternehmen. So konnten sich Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer bayme vbm, Klaus Beier, Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit sowie Dr. Markus Eder, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie ein Bild von der Arbeit vor Ort machen.

Beeindruckende Projektarbeiten im Bereich Helikopterbau

An diesem Tag präsentierten die Mädchen gemeinsam mit einigen Auszubildenden ihre bei Airbus Helicopters angefertigten Projektarbeiten und berichteten von den Erfahrungen, die sie im Betrieb gesammelt hatten, insbesondere im Bereich Helikopterbau. Sie führten den Gästen stolz ihre ersten selbstgebauten Modellhelikopter vor.

Bertram Brossardt zeigte sich beeindruckt und ergänzte: „Derzeit sind rund 25 Prozent der Beschäftigten in der bayerischen M+E Industrie weiblich. Dieser Anteil ist zu gering. Wir erhöhen ihn, indem wir mit frühzeitiger Berufsorientierung die Technikbegeisterung von Frauen schon in jungen Jahren wecken und sie auf die vielfältigen Karrierechancen in der bayerischen M+E Industrie aufmerksam machen.“

Die Girls’Day Akademie

Die Girls‘Day Akademie hat sich in den vergangenen Jahren als erfolgreiches Projekt in der Berufsorientierung für Schülerinnen in ganz Bayern bewährt. Aktuell sind Girls‘Day Akademien an 17 Standorten im Freistaat vertreten. Jede Akademie bildet eine Kooperation von teilnehmender Schule, mehreren Unternehmen und einer weiterführenden Schule oder Hochschule. Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier .