Kontakt in Ihrer Geschäftsstelle

Sobald Sie sich eingeloggt haben, finden Kontaktformular Sie hier die passende Kontaktperson in Funktion Ihrer Geschäftsstelle vor Ort.

Autor*in des Beitrags

Beate Neubauer

CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Gesundheitswirtschaft, FKS+

+49 (0)89-551 78-534 +49 (0)173-573 89 22 E-Mail senden

Fachkräftesicherung | Projekt | 30.06.2022

Taskforce Fachkräftesicherung FKS+

Der demografisch bedingte Rückgang des Erwerbspersonenpotenzials wird dazu führen, dass einige Branchen und Regionen auch künftig vor der Herausforderung stehen werden, ihren Fachkräftebedarf zu decken. Dies gilt umso mehr, wenn die Konjunktur wieder Fahrt aufnimmt. Zur Fachkräftesicherung sind alle verbliebenen Erwerbspersonenpotenziale zu aktivieren und durch gezielte Qualifizierung Chancen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu schaffen. Die Taskforce Fachkräftesicherung FKS+ setzt an diesem Punkt an und unterstützt Unternehmen gezielt bei der Fachkräftesicherung.

Unterstützung für Unternehmen

Es stehen mit den Taskforce-Projektkoordinatoren landesweit Ansprechpartner zur Verfügung, die Unternehmen beraten und bei der Suche nach Fachkräften begleiten, zudem wird in den Regionen vor Ort die Vernetzung aller relevanten Akteure zur Fachkräftesicherung vorangetrieben.

Die Projektkoordinatoren der Taskforce unterstützen Unternehmen insbesondere in den folgenden Bereichen bei der Deckung des Personalbedarfs:

  • Bedarfsanalyse: Ermittlung des konkreten Personal-, Qualifizierungs- und Unterstützungsbedarf der Unternehmen
  • Qualifizierungs- und Personalstrategien: Dazu entwickelt die Taskforce FKS+ Qualifizierungsstrategien für Beschäftigte und bietet konkrete Möglichkeiten zur Umsetzung.
  • Beratung zu Fördermitteln
  • Vermittlung von Fachkräften aus dem In- und Ausland sowie Unterstützung bei der Besetzung von Ausbildungsplätzen
  • Digitalisierung und Arbeitsmarkt 4.0: Die Taskforce FKS+ berät Unternehmen zu den Themen Digitalisierung und Arbeitsmarkt 4.0 mit vielen Services

Projektakteure

Das Projekt wird finanziert durch die vbw und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Es ist Teil der Initiative Fachkräftesicherung+, die die vbw gemeinsam mit der bayerischen Staatsregierung aufgesetzt hat. Die Projektumsetzung verantwortet das bbw - Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft.