Letzte Aktualisierung: 08. April 2021

Gesetz

Sonn- und Feiertagsarbeit in der Medizin- und Impfstofflogistik ab 03. April 2021

Am 01. April 2021 haben alle bayerischen Bezirksregierungen gleichlautende Allgemeinverfügungen nach § 15 Abs. 2 des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) erlassen.

Ab dem 03. April 2021 bis zum 30. Juni 2021 dürfen, abweichend von § 9 ArbZG, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit den folgenden Tätigkeiten auch an Sonn- und Feiertagen beschäftigt werden:

  • Warenannahme,
  • Lagern,
  • Auseinzeln,
  • Verpacken,
  • Kommissionieren,
  • Liefern an Unternehmen,
  • Transport, Be- und Entladen sowie Einräumen

Dieses Tätigkeitsspektrum bezieht sich jeweils auf Medizinprodukte, Arzneimittel, Impfstoffe, Impfzubehör und medizinisches Verbrauchsmaterial für die Eingrenzung, Bekämpfung und Bewältigung der Pandemie durch das Corona-Virus (SARS-CoV-2). Auf Wunsch ist den Beschäftigten am Sonntagvormittag die Teilnahme am Hauptgottesdienst zu ermöglichen.

Die jeweiligen Allgemeinverfügungen finden Sie hier im Wortlaut:

Oberbayern

Niederbayern

Schwaben

Oberpfalz

Unterfranken

Mittelfranken

Oberfranken


Drucken
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

+49 (0)89-551 78-233
Julius Jacoby
Weitere
Kontakte

Benedikt Pentenrieder

Tarifrecht / -beratung

+49 (0)89-55178-127
Benedikt Pentenrieder

Maximilian Reinhardt, LL.M.

Arbeitsrechtliche Beratung, Prozessvertretung

+49 (0)89-55 178-163
Maximilian Reinhardt, LL.M.
schließen
Nach oben