Letzte Aktualisierung: 18. September 2020

Checkliste

Ausgestaltung arbeitsbezogener Erreichbarkeit

Die Corona-Pandemie hat eine strukturelle Diskussion über die Organisation von Arbeit in Gang gesetzt. Ein wichtiger Bereich ist dabei das Thema Erreichbarkeit. Werden im Unternehmen zum Beispiel Regelungen zum Arbeiten im Home-Office getroffen, bietet es sich an, auch Regelungen zur Erreichbarkeit aufzunehmen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Eine höhere Erreichbarkeit ermöglicht eine größere Flexibilität bei den Arbeitszeiten und -räumen. Dadurch können einerseits Arbeitnehmer Arbeits- und Privatleben häufig besser vereinbaren, andererseits erhalten Arbeitgeber so Freiräume bei der Personalbedarfsplanung, mit der sie leichter auf unterschiedliche Auftragssituationen und das Marktgeschehen reagieren können.

Die arbeitsbezogene Erreichbarkeit muss in jedem Unternehmen betriebsspezifisch gestaltet werden. Patentrezepte für eine einheitliche Gestaltung kann es nicht geben. Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei, möglichen Gestaltungs- und Handlungsbedarf im Unternehmen zu erkennen, die wichtigsten Stellschrauben zu identifizieren und daraus Maßnahmen abzuleiten.

Tools + Arbeitshilfen
t
Checkliste
Checkliste Erreichbarkeit

Drucken
Kontakt
Kontakt

Dr. Christoph Picker

Leiter Arbeitswissenschaft

+49 (0)89-5517891-518
Christoph Picker
Hotline Arbeitswissenschaft

089-551 78-400

Montag - Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr
Nach oben