Kontakt in Ihrer Geschäftsstelle

Sobald Sie sich eingeloggt haben, finden Kontaktformular Sie hier die passende Kontaktperson in Funktion Ihrer Geschäftsstelle vor Ort.

Autor*in des Beitrags

Michael Lippenberger

Regionen und Services

+49 (0)89-551 78-560 +49 (0)1515-652 95 52 E-Mail senden
Korrosionsschutzschichten auf Basis präkeramischer Polymere

Innovation / F+T | Forschungsbericht | 24.03.2022

Korrosionsschutzschichten auf Basis präkeramischer Polymere

Sobald Metalle aggressiven Medien, wie z. B. Säuren und Salzen, oder auch nur dem allgegenwärtigen Luftsauerstoff ausgesetzt sind, muss in der Regel ein Konzept entwickelt werden, um die Bauteile optimal vor Korrosion zu schützen. In einem mittlerweile abgeschlossenen KME-Projekt haben Mitgliedsunternehmen zusammen mit dem Lehrstuhl Keramische Werkstoffe der Universität Bayreuth aus kommerziell erhältlichen präkeramischen Polymeren Beschichtungssysteme entwickelt, die sich durch einfache und kostengünstige Lackierverfahren (z. B. Tauchen, Sprühen) auftragen lassen. Zudem sind sie modifizierbar und lassen sich somit an eine Vielzahl von Anforderungen anpassen.

Der vorliegende Forschungsbericht informiert Sie umfassend über die interessanten Ergebnisse des Projektes und die Umsetzung in die betriebliche Praxis.

Korrosionsschutzschichten auf Basis präkeramischer Polymere