Letzte Aktualisierung: 25. Oktober 2016

Partner

KME – Kompetenzzentrum Mittelstand GmbH

Seit sechs Jahren bietet die KME – Kompetenzzentrum Mittelstand GmbH für die bayme vbm Unternehmen ihre Dienstleistung an und initiiert unternehmensübergreifende Forschungsprojekte zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsunternehmen.

In diesem Zeitraum wurden 18 Projekte erfolgreich durchgeführt, aktuell laufen zehn neue Projekte. Themen aus den Bereichen Elektromobilität, wettbewerbsfähige Produktionssysteme und innovative Produktions- und Fertigungsverfahren wurden genauso behandelt wie der Einsatz von Methoden und Werkzeugen in der Produktentwicklung, der Piraterieschutz oder der Megatrend Industrie 4.0. Auch der zunehmende Einfluss der Informations- und Kommunikationstechnik auf innovative Produkte und Prozesse findet sich in den Forschungsprojekten wieder.

Exklusiv für bayme vbm Mitglieder

Die Ergebnisberichte der abgeschlossenen Projekte stehen den bayme vbm Mitgliedsunternehmen exklusiv und kostenlos zur Verfügung und können über das Bestellformular im Anhang bei der KME angefordert werden. Über 130 Unternehmen nutzten bisher die aktive Mitarbeit in den Projektgruppen und die intensive Zusammenarbeit mit exzellenten bayerischen Forschungseinrichtungen, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Im intensiven Austausch untereinander werden zurzeit Themen wie z. B. KMU-spezifische Anwendung von outside-in Open Innovation, Prozesszustandsbasiertes Energiemonitoring von Produktionsanlagen durch MES oder Fertigungstoleranzen im Spritzgießprozess hochpräziser Bauteile untersucht. Weitere aktuelle Projekte widmen sich der Einführung und Nutzung additiver Fertigung am Beispiel von Laserstrahlschmelzen, der Untersuchung erodierbarer Keramiken in der Stanz-Technik, der Top-Down-Entwicklung mechatronischer Produkte oder der Steigerung der Energieeffizienz in Bestandsfabriken durch die energetische Abstimmung der Produktionsprozesse mit der technischen Gebäudeausrüstung oder der Integration miniaturisierter und hochempfindlicher Sensorikkomponenten in Kunststoffbauteile während des Fertigungsprozesses.

Eigene Forschungsthemen einbringen

Interessierte Unternehmen können sich jederzeit zur Teilnahme an bestehenden Projekten melden und auch eigene Forschungsbedarfe bei der KME einbringen. Der erfolgreiche Start und das positive Feedback der Unternehmen war Motivation für den vbm – Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie, für Forschungsprojekte der KME für einen weiteren Zeitraum von fünf Jahren (2014 – 2018) ein Budget von zwölf Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Nutzen Sie diese Chance und stärken auch Sie Ihr Unternehmen mit umsetzungsorientierten Forschungsergebnissen für den internationalen Wettbewerb.

Information
i
Information
Bestellformular Forschungsberichte

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Josef Stakemeier

Leiter Strategischer Vertrieb

+49 (0)89-551 78-91132
Josef Stakemeier
Weitere
Kontakte

Dr. Georg Liedl

+49 (0)89-54 84-2149

Stefan Zeil

Regionen und Services

+49 (0)89-551 78-275
Stefan Zeil
schließen
nach oben