Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 351 Einträge (Stand 24.10.2021)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 1-10
  • USA - 2020
    Neue Verordnung zur Berechnung des Überstundenzuschlages Am 15.01.2020 ist in den USA eine neue Verordnung des US-Arbeitsministeriums in Kraft getreten. Sie soll dazu dienen, mehr Rechtssicherheit hinsichtlich der Vergütung von Überstunden zu schaffen. Nach dem Fair Labour Standards Act (FLSA) muss in den USA ...
  • Großbritannien - 2020
    Entwurf für neues britisches Einwanderungsrecht vorgelegt Die britische Regierung hat ihre Pläne für ein neues Zuwanderungsrecht ab Januar 2021 vorgestellt. Vorbild ist dabei die gesteuerte Einwanderung des australischen Punktesystems. Die britische Regierung hatte als eine Hauptkonsequenz des Brexit ...
  • Malaysia - 2020
    Mindestlohn zum 01.02.2020 angehoben Mit der Minimum Wages Order vom 16.07.2012 hatte Malaysia ab dem Jahr 2013 einen gesetzlichen Mindestlohn eingeführt, der stufenweise in Kraft getreten ist (siehe dazu auch den Bericht in den ISN 4/2012). Mit Wirkung zum 01.02.2020 wurde dieser nun erneut angehoben, wobei abhängig ...
  • Frankreich - 2020
    Covid-19: Wirtschaftliche und soziale Maßnahmen zur Abfederung der Krise Die französische Regierung versucht aktuell vieles, um die wirtschaftliche Situation der Unternehmen zu schützen und Arbeitsplätze bestmöglich zu erhalten. Dafür ist u. a. ein vereinfachter und verstärkter Einsatz von ...
  • Neuseeland - 2020
    Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns ab 01.04.2020 In Neuseeland wurden mit Wirkung zum 01.04.2020 die Mindestlohnsätze erhöht. Insgesamt gibt es folgende unterschiedliche Sätze: · Erwachsenmindestlohn – für Beschäftigte älter als 16 Jahre (Ausnahme: Neueingestellte und ...
  • Italien - 2020
    Sozialpartner erweitern den Zugang zum bilateralen Solidaritätsfonds In Südtirol, mit den autonomen Provinzen Bozen und Trient, haben sich die Sozialpartner am 01.04.2020 zusammen mit der Landesregierung auf ein Rahmenabkommen verständigt, mit dem der Zugang zur außerordentlichen Lohnausgleichskasse nun ...
  • Japan - 2020
    Automobilindustrie plant Zwangsurlaub und einen Notfallunterstützungsfonds Die vier japanischen Autobauer Nissan, Mitsubishi, Mazda und Daihatsu gehen davon aus, dass rund 20.000 japanische Angestellte in den Zwangsurlaub geschickt werden müssen. Die Entscheidung sei wegen der anhaltenden Produktionsstillstände ...
  • Japan - 2020
    Japan erwägt riesiges Notprogramm Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe benutzt für seine wirtschaftspolitischen Botschaften in den vergangenen Tagen vor allem zwei zentrale Begriffe. Der eine lautet „V-förmige Erholung“. Die Regierung erwartet hier, dass die Wirtschaft sich nach dem ...
  • Frankreich - 2020
    Neuer M+E-Tarifvertrag zur Arbeitsorganisation angesichts der Corona-Pandemie Am 03.04.2020 hat unser französischer M+E-Schwesterverband UIMM gemeinsam mit insgesamt drei Gewerkschaften (CFDT, FO und CFE-CGC für Ingenieure und Führungskräfte) einen nationalen M+E-Branchentarifvertrag über einzelne ...
  • Dänemark - 2020
    Neue Tarifverträge für das verarbeitende Gewerbe abgeschlossen Nach 24-stündigenVerhandlungen haben die zentralen Organisationen der industriellen Beschäftigten, Co-industri, und der Arbeitgeber, Danish Industries (DI), am 09.02.2020 eine Tarifeinigung erzielt. Die beiden neuen Tarifverträge haben eine ...
351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

+49 (0)89-551 78-233
Julius Jacoby
Nach oben