Header_lokales_recht_938x160

Beschäftigungsbedingungen international

Aktuell 351 Einträge (Stand 19.09.2021)

Jedes zweite Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie hat derzeit einen oder mehrere Standorte im Ausland. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung gehört zu den wichtigsten Erfolgsstrategien der Unternehmen am Standort Bayern. Das verlangt von Unternehmern und Personalverantwortlichen einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen weltweit. Unsere Datenbank Beschäftigungsbedingungen international bietet Ihnen die jüngsten arbeitsrechtlichen, sozialpolitischen und tarifpolitischen Meldungen aus über 60 Ländern auf einen Blick.

Land

351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Titel
Land
Jahr
Treffer 1-50
  • Großbritannien - 2018
    Abkommen über das einheitliche Patentgericht ratifiziert Das Vereinigte Königreich hat am 26.04.2018 das Abkommen über das einheitliche Patentgericht (Unified Patent Court, UPC) ratifiziert. Das Abkommen muss für seine Gültigkeit von mindestens 13 Mitgliedstaaten der EU ratifiziert werden, darunter ...
  • Dänemark - 2018
    Änderung bei der Registrierung von Arbeitsunfällen Ende 2017 gab es im dänischen Parlament (Folketinget) eine parlamentarische Anfrage zum Arbeitsunfallgeschehen von ausländischen Unternehmen, die in Dänemark geschäftlich aktiv sind. Grundsätzlich werden Arbeitsunfälle in Dänemark ...
  • Großbritannien - 202
    Änderung der schottischen Einkommensteuer Die schottische Regierung hat am 06.02.2020 den aktuellen Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 vorgelegt. Mit Wirkung zum 04.03.2020 wurden danach die Sätze der schottischen Einkommensteuer geändert. Die Werte der „Starter rate“ sowie der „Scottish ...
  • Dänemark - 2018
    Änderung des Urlaubsrechts beschlossen Das dänische Parlament hat am 25.01.2018 eine Änderung des Urlaubsgesetzes (Lov om Ferie) beschlossen. Die Änderung ist erforderlich geworden, da sich herausgestellt hatte, dass eine zentrale Vorschrift im dänischen Urlaubsrecht gegen europäische Vorgaben ...
  • Slowakei - 2018
    Änderungen am dualen Ausbildungssystem verabschiedet Das slowakische Parlament hat im Juni . Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sollen mit der Reform dazu motiviert werden, noch stärker in diese Ausbildungsform einzusteigen. Mit der ...
  • Niederlande - 2019
    Änderungen bei befristeten und unbefristeten Arbeitsverhältnissen ab Januar 2020 In den Niederlanden wird es zum 01.01.2020 eine Gesetzesänderung im Bereich des Arbeitsrechts geben (Wet arbeidsmarkt in balans). Die Neuregelung soll die aktuell bestehenden Unterschiede zwischen befristeten und unbefristeten ...
  • Rumänien - 2018
    Änderungen bei Besteuerung und Sozialabgaben In Rumänien sind zum 01.01.2018 umfangreiche Änderungen der Steuervorschriften und der Bestimmungen zu den Sozialabgaben in Kraft getreten. Der Einkommensteuersatz wurde zum Jahresbeginn 2018 von bislang 16 auf zehn Prozent (flat tax) gesenkt. Dieser Steuersatz ist ...
  • Luxemburg - 2018
    Änderungen bei der Beantragung einer Niederlassungsgenehmigung In Luxemburg können Handwerker, Gewerbetreibende, Unternehmen sowie einige freie Berufe in Zukunft auch eine Niederlassungsgenehmigung beantragen, ohne hierfür eine berufliche Qualifikation nachweisen zu müssen. Dies gilt für alle nach ...
  • Slowenien - 2020
    Änderungen bei Elternurlaub und familienbezogenen Leistungen Seite 44 von 67 Am 18.12.2019 hat die slowenische Nationalversammlung (Državni zbor) ein Gesetz verabschiedet, das mehrere Änderungen der Elternurlaubsbestimmungen und von anderen familienbezogenen Leistungen beinhaltet. Das neue Gesetz zielt darauf ...
  • Griechenland - 2020
    Änderungen der Steuersätze beschlossen Das griechische Parlament hat bereits am 06.12.2019 Änderungen zahlreicher Steuersätze beschlossen. Die für das Jahr 2020 ursprünglich beabsichtigte Einführung einer neuen Steuerklasse für jährliche Einkommen bis zu 10.000 EUR wird nun von ...
  • Thailand - 2019
    Änderungen des thailändischen Arbeitsschutzgesetzes in Kraft getreten Anfang Mai 2019 traten in Thailand einige Änderungen des Labour Protection Act (LPA) in Kraft. Dieses Gesetz stellt die wesentliche Rechtsgrundlage des thailändischen Arbeitsrechts dar. Bedeutsame Änderungen bringt das neue Gesetz ...
  • Singapur - 2019
    Änderungen im Arbeitsrecht in Kraft getreten Der Anwendungsbereich eines der wichtigsten Arbeitsgesetze Singapurs, des Employment Act, wurde wie angekündigt mit Wirkung zum 01.04.2019 auf alle Arbeitnehmer erweitert (siehe dazu auch den Bericht in den ISN 6/2018). Zukünftig sind so auch Manager und ...
  • Polen - 2019
    Änderungen im Arbeitsrecht stärken Arbeitnehmerrechte Anfang Juni 2019 hat der polnische Präsident das Änderungsgesetz vom 16.05.2019 zum Arbeitsgesetzbuch unterschrieben. In Kraft treten wird es am 07.09.2019. Eine wichtige Änderung betrifft das Mobbing am Arbeitsplatz. Der Personenkreis der vom ...
  • Finnland - 2018
    Änderungen im Arbeitszeitrecht verabschiedet Das finnische Parlament hat am 18.05.2018 Änderungen an einigen arbeitsrechtlichen Vorschriften beschlossen. Betroffen sind vor allem das Arbeitszeitgesetz und das Arbeitsvertragsgesetz. In Finnland werden aktuell häufig sogenannte ...
  • Japan - 2020
    Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mitte 2019 hatte die japanische Regierung mit einer großen Anstrengung die generellen Arbeitsbedingungen in der sog. „Work Style Reform Bill“ umgestaltet, um den Arbeitsmarkt für Arbeitskräfte attraktiver zu machen (siehe dazu den Artikel in den ISN 2/2019). ...
  • Frankreich - 2020
    Aktuelle Entwicklungen im grenzüberschreitenden Personaleinsatz Die Grenzen zu den EU Ländern im Schengenraum sind seit dem 15.06.2020 wieder offen und es gibt auch keine Grenzkontrollen mehr. Ab dem 01.07.2020 will die Europäische Kommission schrittweise und teilweise dann Nicht-EU- und Nicht-Schengen-Reisenden ...
  • Slowakei - 2018
    Aktuelle Lohn- und Gehaltsentwicklung In der Slowakei, einem der am stärksten industrialisierten Länder Europas, verdienen nahezu 700.000 Menschen ihren Lebensunterhalt bei Industrieunternehmen. Im gesamten Industriesektor hat sich der Durchschnittslohn im Laufe des Jahres 2018 an die Marke von 1.100 EUR ...
  • Spanien - 2018
    Aktuelles zu den Regelungen eines Wegeunfalls In Spanien haben die Gerichte die Voraussetzungen zur Anerkennung eines Wegeunfalls als Arbeitsunfalls immer weiter konkretisiert. Nach der gefestigten Rechtsprechung der spanischen Gerichte stellt ein Unfall, den ein Arbeitnehmer auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz oder auf dem ...
  • Kroatien - 2019
    Alle Bedingungen für Beitritt zum Schengen-Raum erfüllt Die Europäische Kommission hat Ende Oktober 2019 über die Fortschritte Kroatiens bei der Erfüllung der Voraussetzungen für seinen Beitritt zum Schengen-Raum berichtet. Sie ist angesichts der Ergebnisse des 2016 eingeleiteten ...
  • USA - 2019
    Angabe von Social-Media-Benutzernamen für Visumsantrag erforderlich Seit dem 31.05.2019 ist bei der Beantragung eines Visums für die USA die Angabe von Benutzernamen von Social-Media-Accounts, wie zum Beispiel Facebook, Instagram oder Twitter, erforderlich. Passwörter werden dabei nicht abgefragt. Die neuen ...
  • Peru - 2019
    Anhaltende Proteste gegen Arbeitsmarktreform Tausende Peruaner haben in mehreren Städten des südamerikanischen Landes gegen die jüngste Reform des Arbeitsrechts protestiert. Die Demonstrierenden forderten die Rücknahme einer Gesetzesnovelle, die ihrer Meinung nach das Recht der Arbeitnehmer zugunsten von ...
  • Irland - 2020
    Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns ab 01.02.2020 Die irische Regierung hat bereits am 19.12.2019 die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns mit Wirkung ab 01.02.2020 bekanntgegeben. Diese Anhebung geht auf eine Empfehlung der irischen Niedriglohnkommission (Low Pay Commission) zurück, die sich aus Vertretern der ...
  • Niederlande - 2020
    Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2020 Mit Wirkung zum 01.01.2020 wurde der Bruttobetrag des gesetzlichen Mindestlohnes (wettelijk minimumloon) für Arbeitnehmer ab 21 Jahren in Vollbeschäftigung um 1,1 Prozent von 1.635,60 auf 1.653,60 EUR pro Monat. angehoben. Die Bruttobeträge gestalten sich ...
  • Irland - 2019
    Anspruch auf unbezahlte Elternzeit verlängert und pauschale Sozialleistung geplant Das irische Parlament hat am 22.05.2019 ein neues Gesetz zur Elternzeit („Parental Leave (Amendment) Act 2019“) gebilligt. Durch das Gesetz wird der Anspruch auf unbezahlte Elternzeit verlängert. Die Verlängerung wird ...
  • Polen - 2020
    Anti-Krisen-Schild: Änderungen im polnischen Gesellschaftsrecht Am 01.04.2020 ist das Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Sonderregelungen zur Verhütung, Vorbeugung und Bekämpfung von COVID-19, anderer Infektionskrankheiten und der durch sie verursachten Krisensituationen sowie einiger anderer ...
  • Irland - 2019
    Anzahl der Mindestlohnbezieher fällt um neun Prozent Im vierten Quartal 2018 gab es einen bemerkenswerten Rückgang bei den Arbeitnehmern in Irland, die den Mindestlohn beziehen, und zwar um insgesamt neun Prozent. Laut den Statistiken des irischen Zentralamts für Statistik (Central Statistics Office, CSO) haben ...
  • Slowakei - 2020
    Arbeiten von Zuhause als Anspruch ins Arbeitsgesetzbuch aufgenommen Im Zuge der Corona-Pandemie wurde das Thema des Arbeitens von Zuhause (Homeoffice) sehr heiß diskutiert. Als Teil des „Lex Corona“ Gesetzespakets wurde direkt ins Arbeitsgesetzbuch der Anspruch der Beschäftigten auf Homeoffice ...
  • Schweiz - 2019
    Arbeitgeber konkretisieren Pläne zum Erhalt der zweiten Säule Gewerkschaften und Arbeitgeber in der Schweiz haben sich Anfang Juli 2019 auf einen Vorschlag für die Reform der beruflichen Vorsorge (bVG) geeinigt. Obwohl der vorgelegte Vorschlag der Sozialpartner zunächst eine gute Nachricht für die ...
  • Luxemburg - 2019
    Arbeitgeber kündigen den Sozialdialog im Ständigen Beschäftigungsausschuss auf Die Arbeitgebervereinigung Union des Entreprises Luxembourgeoises (UEL) hat Mitte September 2019, nach der ersten Sitzung nach den Parlamentswahlen, den Sozialdialog im Ständigen Beschäftigungsausschuss (Comité ...
  • Luxemburg - 2019
    Arbeitgeber schlagen neue Arbeitsweise für den Sozialdialog vor Wie berichtet hatte die Arbeitgebervereinigung Union des Entreprises Luxembourgeoises (UEL) Mitte September 2019 den dreigliedrigen Sozialdialog im Ständigen Beschäftigungsausschuss (Comité Permanent du Travail et de l'Emploi, CPTE) ...
  • Österreich - 2019
    Arbeitnehmervertreter wollen Anspruch auf Viertagewoche Die Arbeiterkammer und die Gewerkschaft ÖGB fordern die Einführung eines gesetzlichen Anspruchs auf eine Viertagewoche – quasi als Ausgleich für den Zwölfstundentag, der vergangenes Jahr ohne die Sozialpartner eingeführt wurde (siehe dazu ...
  • Frankreich - 2018
    Arbeitsgericht weist Klage eines Uber-Fahrers auf Einstufung als Arbeitnehmer zurück In einer Entscheidung vom 29.01.2018, die bei Gig-Economy-Unternehmen und Investoren für eine gewisse Erleichterung sorgen dürfte, hat das Pariser Arbeitsgericht (Le conseil des prud’hommes de Paris) die Forderung eines ...
  • Singapur - 2018
    Arbeitsgesetzbuch soll zukünftig alle Beschäftigten erfassen Fach- und Führungskräfte sowie leitende Angestellte sollen in Singapur bald Zugang zu grundlegenden Sozialleistungen haben. Am 02.10.2018 wurde ein mit großer Spannung erwarteter Gesetzentwurf zur Änderung des Singapore Employment Act ...
  • Österreich - 2019
    Arbeitslosigkeit sinkt weiter um 4,5 Prozent - Erste Abschwächung in der Industrie Die Arbeitslosigkeit geht in Österreich weiterhin Monat für Monat zurück. Gegenüber Juli 2018 ist nach den Zahlen des Arbeitsmarktservice (AMS) trotz einer schwächer werdenden konjunkturellen Entwicklung noch immer ...
  • Japan - 2019
    Arbeitsmarktreformen zum 1. April in Kraft getreten Zum Beginn des neuen Geschäftsjahres am 01.04.2019 sind wichtige Arbeitsmarktreformen in Japan in Kraft getreten. Erstmals erteilt man großzügiger Arbeitsvisa und öffnet so die recht geschlossene japanische Gesellschaft in großem Stil für ...
  • Mexiko - 2019
    Arbeitsmarktreform stärkt Position der Gewerkschaften In Mexiko wurde eine neue Arbeitsmarktreform verabschiedet. Das Abgeordnetenhaus hat diese Reform bereits am 11.04.2019 gebilligt, am 29.04.2019 folgte der Senat mit großer Mehrheit dem positiven Votum. Im Zuge der aktuellen Reform werden diverse Bestimmungen ...
  • Finnland - 2019
    Arbeitsrecht: Änderungen beim Kündigungsschutzrecht beschlossen Das finnische Parlament hat am 18.01.2019 den Kündigungsschutz für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Kleinbetrieben geändert. Zukünftig ist die Größe des Betriebes, hier insbesondere die Mitarbeiteranzahl, bei einer ...
  • Slowakei - 2020
    Arbeitsrecht: Aktuelle Gesetzesänderungen in 2020 Zum Jahresbeginn 2020 gab es wieder zahlreiche Änderungen im Arbeitsrecht, die hier nur kurz umrissen werden sollen. · Urlaub Zum 01.01.2020 ist die gesetzliche Urlaubsdauer für jüngere Beschäftigte, die für ein Kind sorgen, auf ...
  • Katar - 2020
    Arbeitsrecht: Ausreisebestimmungen für Arbeitsmigranten weiter gelockert Wegen der Arbeitsbedingungen für Migranten steht Katar international seit einiger Zeit in der Kritik. Es gab wiederholt Berichte über die Ausbeutung von ausländischen Arbeitern und andere Menschenrechtsverletzungen in dem Land. Zwei ...
  • Saudi Arabien - 2020
    Arbeitsrechtliche Anpassungen durch Covid-19 Bereits am 06.04.2020 ist im saudi-arabischen Arbeitsrecht ein Maßnahmenbündel zur Abschwächung der Folgen der Corona-Pandemie in Kraft getreten. In diesem Zusammenhang hat das saudi-arabische Ministerium für Human Resources und soziale Entwicklung mehrere ...
  • Spanien - 2019
    Arbeitsrecht: Neue Regeln für den Abschluss von Praktikumsverträgen Das Jahr 2019 hat mit einigen Änderungen im Arbeitsrecht begonnen. Zum einen wurde branchenübergreifende Mindestlohn um 22,3 Prozent erhöht, die größte Anhebung in den letzten vier Jahrzehnten, und beläuft sich nunmehr ...
  • Finnland - 2019
    Arbeitszeitrecht wird zu Anfang 2020 weiter flexibilisiert In Finnland wurde ein neues Arbeitszeitgesetz (Working Hours Act) verabschiedet, welches am 01.01.2020 in Kraft treten wird. Es wird neue Regeln für flexibles Arbeiten geben, die den Mitarbeitern mehr Freiheit darüber ermöglichen werden, wo und wann sie ...
  • Südkorea - 2018
    Arbeitszeit von 68 auf 52 Wochenstunden gesenkt Selbst im emsigen Asien hatte kaum ein Land ein höheres Arbeitspensum: In Südkorea waren bisher bis zu 68 wöchentliche Arbeitsstunden gesetzlich erlaubt (40 Arbeitsstunden, 16 Stunden am Wochenende und zwölf Überstunden galten als Regel). Viele Koreaner ...
  • Belgien - 2019
    Attraktivität des belgischen Arbeitsmarktes hat stark abgenommen Der „Workforce“-Weltrangliste des HR-Unternehmens Manpower zufolge, hat die Attraktivität des belgischen Arbeitsmarktes stark abgenommen. Belgien sank danach auf Platz 49 von insgesamt 75 Ländern ab. Ende 2017 lag Belgien noch auf dem ...
  • Slowakei - 2019
    Ausländerbeschäftigung vereinfacht Die slowakische Regierung hat mehrere Gesetzesentwürfe zur Strategie einer verbesserten Arbeitsmobilität von Ausländern vorgelegt. Die Strategie enthält effiziente Maßnahmen für die Lösung des aktuellen Arbeitskräftemangels in bestimmten ...
  • Dänemark - 2018
    Ausländische Beschäftigte erhalten leichter ein inländisches Girokonto Im Sommer 2017 hatte das dänische Parlament entschieden, dass die Regeln für den Einsatz ausländischer Arbeitnehmer weiter verschärft werden sollten. Dabei wurden auch die administrativen Vorgaben in zahlreichen Bereichen ...
  • Japan - 2020
    Automobilindustrie plant Zwangsurlaub und einen Notfallunterstützungsfonds Die vier japanischen Autobauer Nissan, Mitsubishi, Mazda und Daihatsu gehen davon aus, dass rund 20.000 japanische Angestellte in den Zwangsurlaub geschickt werden müssen. Die Entscheidung sei wegen der anhaltenden Produktionsstillstände ...
  • Polen - 2018
    Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung entfällt ab 2019 Das polnische Parlament hat am 15.12.2017 eine Gesetz verabschiedet (Gesetz vom 15. Dezember 2017 über die Änderungen im Sozialversicherungssystem und in einigen anderen Gesetzen), mit der die bisher geltende Beitragsbemessungsgrenze, bis ...
  • Dänemark - 2018
    Beitritt zur Haager Konvention über Gerichtsstandsvereinbarungen Dänemark hat am 30.05.2018 seine Beitrittsurkunde zum Haager Übereinkommen über Gerichtsstandsvereinbarungen aus dem Jahre 2005 hinterlegt. Das Übereinkommen gilt somit seit dem 01.09.2018 auch für Dänemark – und damit ...
  • Großbritannien - 2020
    Berichterstattung über geschlechtsspezifische Entgeltunterschiede ausgesetzt Das Government Equalities Office (GEO) und die Equality and Human Rights Commission (EHRC) haben am 24.03.2020 offiziell beschlossen, dass die Durchsetzung der Fristen für die Berichterstattung über geschlechtsspezifische ...
351 Treffer
Anzahl pro Seite 10 / 25 / 50
Seite
Kontakt
Kontakt

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

+49 (0)89-551 78-233
Julius Jacoby
Nach oben