Kontakt in Ihrer Geschäftsstelle

Sobald Sie sich eingeloggt haben, finden Kontaktformular Sie hier die passende Kontaktperson in Funktion Ihrer Geschäftsstelle vor Ort.

Autor*in des Beitrags

Kristina Fink

Arbeitsrecht, Datenschutz, Europarecht

+49 (0)89-551 78-234 +49 (0)175-38 24 086 E-Mail senden

Digitalisierung | Information | 28.06.2022

BayWiDI 2.0 – Aktuelle Informationen zur IT-Sicherheit

Am 03. Juni 2022 wurde das BayWiDI 2.0 (Bayerisches Wissensnetzwerk Digitale Infrastrukturen, IT-Sicherheit und Recht für Unternehmen) von Gründer Prof. Dr. Dirk Heckmann von der Technischen Universität München und bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt vorgestellt.

IT-Sicherheit als Erfolgsfaktor

IT-Sicherheit wird für Unternehmen immer wichtiger. Insbesondere vernetzte Anwendungen wie Homeoffice, Remote-Steuerung und Wartung oder autonomes Fahren benötigen besonderen Schutz vor unbefugtem Zugriff für eine störungsfreie Anwendung. Laut einer IW Studie belegt Cyber-Kriminalität mittlerweile den zweiten Rang der größten Risiken für Unternehmen: 27 Prozent sehen ein hohes, weitere 43 Prozent immerhin noch ein geringes Risiko. Der jährliche Schaden durch Cyber-Angriffe wird allein in Deutschland auf 220 Milliarden Euro im Jahr geschätzt.

Das Bayerische Wissensnetzwerk Digitale Infrastrukturen, IT-Sicherheit und Recht für Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Informationen und aktuelle Rechtsprechung zum Thema IT-Sicherheit zur Verfügung zu stellen. Damit soll insbesondere kleinen und mittelständischen bayme vbm Mitgliedsunternehmen Orientierung bei der IT-Sicherheit gegeben werden.

Neben dem Zugang zum BayWiDI bieten die M+E Arbeitgeberverbände ihren Mitgliedern noch weitere exklusive Services an, darunter den Notfallplan IT-Sicherheit sowie spezielle Schulungen und Simulationen in diesem Bereich.