Letzte Aktualisierung: 15. März 2017

Information

Haustarifvertrag

Der Haustarifvertrag wird zwischen einem Unternehmen und einer Gewerkschaft abgeschlossen. Er regelt die Arbeitsbedingungen im Unternehmen und birgt gleichzeitig Chancen und Risiken. Wir unterstützen und beraten Sie bei den Verhandlungen mit der Gewerkschaft. Es gibt folgende Sonderformen von Haustarifverträgen:

Anerkennungstarifvertrag

Der Anerkennungstarifvertrag ist eine spezielle Form des Haustarifvertrages, bei dem ein Unternehmen die Tarifbindung von flächentarifvertraglichen Regelungen vollinhaltlich eingeht. Diese Tarifbindung muss im Vorfeld genaustens geprüft und analysiert werden. Bei der Entscheidungsfindung für oder gegen einen Anerkennungstarifvertrag betrachten wir mit Ihnen vor allem alternative Gestaltungswege und wägen diese mit Ihren konkreten Zielvorstellungen ab.

Restrukturierungsvertrag

Die tarifvertraglichen Regelungen bei einer betrieblichen Restrukturierung beinhalten in der Regel betriebsgezogene Organisationsänderungen, die nicht selten mit einem parallel abzuschließenden Interessenausgleich und Sozialplan einhergehen.

Sanierungstarifvertrag

Der Sanierungstarifvertrag beinhaltet meistens eine Reduzierung der Arbeitsbedingungen, um das Unternehmen durch eine schwierige wirtschaftliche Zeit zu retten und "Schlimmeres" zu verhindern. Häufig werden Arbeitsbedingungen wie die Arbeitszeit, das Urlaubsgeld oder das Weihnachtsgeld reduziert beziehungsweise modifziert.

In dieser schwierigen Situation helfen wir Ihnen nicht nur bei der rechtlichen Gestaltung und den Verhandlungen, sondern auch bei der Frage, wie eine effektive und richtige Kommunikation in dieser kritischen Lage aussehen sollte.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Enno Schad

Geschäftsführer Tarif / Kollektive Arbeitsbedingungen / Arbeitswissenschaft

+49 (0)89-551 78-127
Enno Schad
Tarifhotline

089-551 78-494

Montag bis Freitag 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
nach oben