Letzte Aktualisierung: 29. April 2022

Microsite

Wir stehen gemeinsam vor gewaltigen Herausforderungen

In den Jahren vor der Corona-Pandemie haben wir zum Tag der Arbeit Bilanz gezogen: Vollbeschäftigung, steigende Einkommen, hohe Ausbildungs- und Übernahmequoten und die laufende Transformation der M+E Industrie standen auf unserer Agenda. Die letzten zwei Jahre waren gekennzeichnet von der Corona-Pandemie und dem Erhalt von Arbeitsplätzen.

Nun überschlagen sich die Ereignisse, vor allem durch den Russland-Ukraine-Krieg mit seinen massiven Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die M+E Industrie. Deshalb steht der 01. Mai in diesem Jahr ganz im Zeichen der gewaltigen Herausforderungen, die die bayerische M+E Industrie, Gewerkschaften, Politik und Gesellschaft gemeinsam solidarisch bewältigen müssen.

Lesen Sie auf unserer Microsite zum Tag der Arbeit 2022:

  • Wir stehen gemeinsam vor gewaltigen Herausforderungen
  • Wirtschaft, Gewerkschaften, Politik und Gesellschaft – wir alle sind gefordert
  • Bayern braucht eine starke, wettbewerbs- und zukunftsfähige M+E Industrie
  • Wir alle haben viel zu verlieren

Zusätzlich können Sie ein PDF mit den Inhalten der Microsite und folgenden zusätzlichen
Informationen herunterladen:

  • Die Lage ist äußert angespannt
  • Massive Auswirkungen des Russland-Ukraine-Kriegs
  • Gasembargo hätte fatale Folgen für die gesamte Wirtschaft
  • Lieferengpässe betreffen alle Sektoren und Branchen der Wirtschaft
  • Steigende Kosten und Inflation gefährden Investitionen und Innovationen
  • Explodierende Energie- und Rohstoffpreise
  • Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei

Besuchen Sie jetzt unsere Microsite zum Tag der Arbeit 2022

baymevbm.de/IFTDA


Drucken
Kontakt
Kontakt

Enno Schad

Geschäftsführer Tarif / Kollektive Arbeitsbedingungen / Arbeitswissenschaft

Enno Schad
Weitere
Kontakte

Volker Leinweber

Geschäftsführer, Leiter der Abteilung Volks- und Außenwirtschaft

Volker Leinweber
schließen
Nach oben