Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2018

Information

Vorstellung des aktuellen vbw Index

Der vbw Index der bayerischen Wirtschaft liegt mit 145 Punkten auf dem exakt gleichen Niveau wie im Herbst 2017.

Kaum Veränderungen bei den Teilindizes

Der Lageindex Wachstum konnte sich um drei Punkte auf 161 verbessern. Die Firmen sind sehr zufrieden mit der Geschäftslage, denn die Produktion und die Umsätze steigen trotz der weiter unten beschriebenen Verlangsamung recht ordentlich. Der Prognoseindex Wachstum blieb unverändert bei 137 Punkten. Die Stimmungsindikatoren haben nachgegeben.

Um zwei auf 143 Punkte zurückgegangen ist der Lageindex Beschäftigung. Die Arbeitslosigkeit ist inzwischen so niedrig, dass der Abbau nicht mehr so schnell geht wie im letzten Jahr. Auch der Prognoseindex Beschäftigung ging leicht um drei auf 137 Punkte zurück. Aber die Zahl der offenen Stellen bleibt hoch, die Beschäftigungspläne der Unternehmen sind unverändert expansiv.

Stabiler, aber verlangsamter Aufschwung

Wir sehen derzeit eine konjunkturelle Verlangsamung, aber keine ernsthaften Anzeichen für einen Abschwung. Für das Jahr 2018 erwartet die vbw ein Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent in Bayern, nach 2,8 Prozent im vergangenen Jahr.

Gestiegene Unsicherheiten, sinkende Wettbewerbsfähigkeit

Hintergrund für die Verlangsamung der Geschäftsentwicklung sind die deutlich gestiegenen Unsicherheiten in Europa und in der Weltwirtschaft. Vor allem der von den USA ausgehende Protektionismus bedroht das Wachstum. Gleichzeitig verschlechtert sich unsere wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit. Die bislang gute Konjunktur verdeckt, dass hier viel politischer Handlungsbedarf besteht. Die Politik muss sich wieder um die Wettbewerbsfähigkeit unseres Standorts und unserer Volkswirtschaft kümmern.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker Leinweber

Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen

+49 (0)89-551 78 91-133
Volker Leinweber
nach oben