Letzte Aktualisierung: 17. Oktober 2019

Gremium

Rückblick – 2. bayme vbm Mitgliederversammlungen 2019

Präsident Wolfram Hatz begrüßte die Vertreter der Mitgliedsunternehmen bei den bayme vbm Mitgliederversammlungen am 14. Oktober 2019 in München und blickte auf seine ersten sechs Monate Amtszeit zurück. Er betonte seine Freude darüber, dass die Organisationen auf einem sehr guten Weg sind und die Mitgliedszahlen steigen.

Als wenig erfreulich bezeichnete Hatz die konjunkturelle Lage in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie. Die Branche kämpfe mit einem massiven Produktionsrückgang, allen voran die Automobilindustrie. Die Verbände bayme und vbm vereinbarten dazu gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung ein Sonderprogramm für die Fahrzeugindustrie. Damit wolle man signalisieren, dass Bayern „Automobil-Land“ bleiben solle.

Wie schon zu Beginn seiner Amtszeit vor sechs Monaten sprach Hatz in seinem Bericht auch das Thema Nachhaltigkeit an. In diesem Zusammenhang berichtete er, dass der Dialog mit der Fridays-for-Future-Bewegung fair, respektvoll und vernünftig verlaufen sei und demnächst fortgesetzt werde. Ziel dieses ersten Gesprächs war es, den Gesprächspartnern zu vermitteln, dass Innovationen für den Klimaschutz nur mit dem Know-how der Wirtschaft entwickelt und angeboten werden könnten.

Wolfram Hatz erwartet sich mehr Mut von der Bundesregierung

Mit einem „Weiter so“ und der von Bundesminister Heil geplanten neuen Sozialoffensive werde das nicht gelingen. Der Präsident der bayerischen Metall- und Elektro Arbeitgeberverbände forderte die Bundesregierung daher auf, sich der wirtschaftlichen Realität zu stellen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Mit seiner Aussage „Die Zeiten werden nicht einfacher für uns und die vor uns liegenden Aufgaben nicht kleiner. Die Verbände sind aber gut aufgestellt und können die Herausforderungen mit Zuversicht angehen“ beendete Präsident Wolfram Hatz seinen Bericht.

Umfangreiche Dienstleistungen und Aktivitäten der Verbände bayme vbm

bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt sprach ausführlich über die Dienstleistungen der Verbände für ihre Mitgliedsunternehmen, die ständig optimiert und ausgebaut werden. Die Beratung im Bereich des Arbeitsrechts sei erfahrungsgemäß am wichtigsten, gefolgt von Arbeitswissenschaft und Arbeitssicherheit. Ausführlicher ging Bertram Brossardt auf die vielfältigen Services ein, mit denen die Verbände die M+E Industrie in Bayern bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. Auch Services im Bereich der Aus- und Weiterbildung seien sehr gefragt. Konkrete neue Tools und Projekte – wie der Quick Check Digitale Arbeit, der QualitätsCheck Datenschutz sowie die Umsetzung eines Servicepaktes IT Security Awareness, das in Kooperation mit dem Information Security Hub am Münchner Flughafen aufgesetzt wurde.

Einen weiteren Schwerpunkt der Verbändearbeit bilden die neuen Inhouse Trainings, die zu etwa 40 Themen angeboten werden. Ein neu konzipiertes Inhouse-Training Arbeitszeitrecht für Führungskräfte informiert über die gesetzlichen, betrieblichen und arbeitsvertraglichen Regelungen zur Arbeitszeit. Ebenfalls neu ist ein Inhouse Training zum Thema Entsendung und Dienstreisen in das Ausland.

Neue Serie auf Instagram

Als Praxis-Input der Verbände wird ab sofort jede Woche interessant und praxisnah die Produktion eines M+E Mitgliedsunternehmens auf Instagram vorgestellt.

Erfreulicher Mitgliederzuwachs

Auch Bertram Brossardt zeigte sich zufrieden über die seit Jahren steigenden Mitgliederzahlen. Im vergangenen Jahr 2018 konnten 127 Betriebe hinzugewonnen werden. Zum Ende 2018 wurden insgesamt 2.946 Mitglieder verzeichnet. Im ersten Halbjahr 2019 wurden 210 Mitgliedsbetriebe geworben.

Durch den Mitgliederzuwachs in diesem Jahr stieg auch die Zahl der Beschäftigten in den bayme vbm Mitgliedsbetrieben um 33.000. Zum 30. Juni 2019 waren damit gut 780.200 von 873.800 Mitarbeitern der bayerischen M+E-Industrie in den bayme vbm Mitgliedsbetrieben beschäftigt.

Die Berichte des Präsidenten und des Hauptgeschäftsführers finden Sie am Ende dieser Seite.

Rückblick

Rückblick – 2. bayme vbm Mitgliederversammlungen 2019
am 14.10.2019 in München


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Renate Spandel

bayme vbm Gremienbetreuung Politischer Dialog

+49 (0)89-5517891-159
Renate Spandel

  Zur Veranstaltungsübersicht

nach oben