Letzte Aktualisierung: 30. Juli 2018

Position

Gesundheit und Medizin – Herausforderungen und Chancen. Analyse und Handlungsempfehlungen. Langfassung

Die Handlungsempfehlungen des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft basieren auf der vbw Studie Gesundheit und Medizin – Herausforderungen und Chancen. Sie zeigt auf, vor welchen Herausforderungen das System steht und wie die Gesundheitswirtschaft am Standort aufgestellt ist. Auf dieser Grundlage hat der Zukunftsrat Handlungsempfehlungen erarbeitet, die sich an Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft richten.

Neue Technologien und zusätzliche Wertschöpfung

Im Mittelpunkt steht die Frage, welchen Beitrag neue Technologien für die zukunftsfeste Ausrichtung des Gesundheitssystems und eine noch bessere medizinische Versorgung leisten können. Darüber hinaus gilt es, zusätzliche Wertschöpfung durch innovative Produkte, Geschäftsmodelle und Prozesse zu generieren. Eine Schlüsselrolle nehmen dabei die Digitalisierung im Gesundheitswesen, die Schaffung einer innovations- und forschungsfreundlichen Umgebung sowie die Optimierung der Rahmenbedingungen für die Gesundheitswirtschaft am Standort Bayern ein. Gleichzeitig stellt sich die Frage, was das Gesundheitssystem leisten kann und muss und was in der Verantwortung jedes Einzelnen liegt. Ferner gilt es, sich mit Fragen der Versorgung und der Beseitigung von Ineffizienzen und Fehlanreizen im Gesundheitssystem zu beschäftigen.

Ziel: Spitzenleistungen in Therapie und Forschung

Bayern und Deutschland stehen heute sehr gut da, wenn es um den Zugang zu einer guten medizinischen Versorgung geht. Diese Qualität muss erhalten bleiben, langfristig gesichert und weiter ausgebaut werden ohne dabei die Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems darf dabei aber nicht aus dem Auge zu verlieren. Ziel muss es darüber hinaus sein, den Gesundheitsstandort Bayern bzw. Deutschland für Unternehmer, Forscher, Fachkräfte und Investoren attraktiver zu machen und so an die Spitze in Therapie und Forschung zu gelangen. Handlungsbedarf besteht auch bei der Überführung der gewonnenen Erkenntnisse in die praktische Anwendung. Hier gilt es, gezielt Start-ups zu fördern, einen innovationsfreundlichen Rechtsrahmen zu schaffen und Fachkräfte zu sichern. Darüber hinaus müssen in allen Bereichen ethische Fragen so beantwortet werden, dass Bayern als Standort und Lebensraum gleichermaßen gestärkt wird.

Zu all den genannten und weiteren Fragen macht der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft konkrete Handlungsempfehlungen. Die Langfassung enthält auch eine Zusammenfassung der Studienergebnisse

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch auf der Homepage des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft: www.vbw-zukunftsrat.de


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Christina Hans

Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft

+49 (0)89-55 178-249
Christina Hans
Weitere
Kontakte

Christine Völzow

Leiterin Abteilung Wirtschaftspolitik
Digitalisierung

+49 (0)89-551 78-249
Christine Völzow
schließen
nach oben