Letzte Aktualisierung: 04. August 2021

Position

Zukunftsorientierte Lohnpolitik

Die Tarifabschlüsse in der M+E Industrie 2020 und 2021 waren maßgeblich geprägt durch die Corona-Pandemie. Die Tarifvertragsparteien haben gezeigt, dass sie handlungsfähig geblieben sind und krisenadäquate Tariflösungen finden konnten.

Nunmehr gilt es, diesen tarifpolitischen Kurs fortzusetzen. Denn der lohnpolitische Verteilungsspielraum wurde in den Jahren vor der Corona-Pandemie weit überschritten. Die Tarifentgelte in der M+E Industrie sind deutlich stärker gestiegen als die gesamtwirtschaftliche Produktivität.

Strukturwandel gestalten

Die Digitalisierung und die Weichenstellungen gegen die Erderwärmung verursachen einen Strukturwandel, der mit erheblichen Veränderungen und Kosten für die Unternehmen einhergeht. Unser Ziel muss es sein, dass Arbeitsplätze mindestens in dem Umfang neu entstehen, wie sie durch den Strukturwandel entfallen.

Zukunftsaufgaben müssen bewältigt werden

Für diese Zukunftsaufgaben benötigen wir eine zukunftsorientierte Lohnpolitik.


Drucken
Kontakt
Kontakt

Enno Schad

Geschäftsführer Tarif / Kollektive Arbeitsbedingungen / Arbeitswissenschaft

+49 (0)89-551 78-127
Enno Schad
Weitere
Kontakte

Volker Leinweber

Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen

+49 (0)89-551 78 91-133
Volker Leinweber

Friedbert Warnecke

Tarifrecht / -beratung, Altersteilzeit

+49 (0)89-551 78-127
Friedbert Warnecke
schließen
Nach oben