Kontakt in Ihrer Geschäftsstelle

Sobald Sie sich eingeloggt haben, finden Sie hier die passende Kontaktperson in Funktion Ihrer Geschäftsstelle vor Ort.

Autor*in des Beitrags

Enno Schad

Geschäftsführer Tarif / Kollektive Arbeitsbedingungen / Arbeitswissenschaft

+49 (0)89-551 78-128 +49 (0)173-573 89 21 E-Mail senden
Dienstag, 23.07.2024
10:00 bis 11:00 Uhr

Online

Termin im Kalender speichern
Webcode
KS10600

Programm PDF

Infos herunterladen

Tarifhotline

089-551 78-494

23.07.24 | Überregional | Fokus | Online

Forderungen ohne Grenzen – Die Zukunft der Flächentarifverträge

Die Anspruchshaltung der Gewerkschaften ist rekordverdächtig, die Tariflohnforderungen liegen nahezu flächendeckend im zweistelligen Bereich. Zudem rücken Forderungen zu Arbeitszeitverkürzung und Work-Life-Balance vermehrt in den Fokus der Verhandlungen.

Auch wenn die gestiegenen Inflationsraten und die damit verbundenen hohen Lebenshaltungskosten nachvollziehbare Gründe sind, müssen der Rückgang der Wirtschaftsleistung in Deutschland, die unklare Entwicklung der Energiepreise und der Fachkräftemangel in den Verhandlungen um neue Tarifabschlüsse ausschlaggebend sein. Werden wirtschaftliche Realitäten ausgeblendet, sinkt die Akzeptanz der Flächentarifverträge und damit die Tarifbindung.

Eine stabile Tarifautonomie und eine gelebte Sozialpartnerschaft sind Gemeinschaftsaufgabe der Sozialpartner, für die beide Seiten Verantwortung tragen.

Nach einer Einleitung unseres Hauptgeschäftsführers Bertram Brossardt wird der Tarifexperte Prof. Dr. Richard Giesen die rechtlichen und politischen Aspekte der Tarifautonomie aufzeigen. Gerne können Sie Ihre Fragen in die Diskussionsrunde einbringen.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung Ihren Zugangslink.

Programm

10:00

Begrüßung

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer, bayme vbm – Bayerische M+E Arbeitgeber, München

10:05

Eingangsstatement

Bertram Brossardt

10:15

Fachvortrag Rechtlicher und politischer Überblick

Prof. Dr. Richard Giesen, Lehrstuhl für Sozialrecht, Arbeitsrecht und Bürgerliches Recht, Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR), München

10:45

Diskussion und Fragen

11:00

Ende der Veranstaltung